Schamlippenverkleinerung München und Aschaffenburg

Immer mehr Frauen sprechen in meiner Praxis offen über eine störende Vergrößerung der inneren Schamlippen und den Wunsch nach einer Schamlippenkorrektur. Die betroffenen Frauen empfinden ihre zu großen Schamlippen als ästhetisch nicht ansprechend und schämen sich dafür. 

Öffentliche Gemeinschaftsduschen, Spa- und Saunabereiche werden oft aus Scham gemieden. Das überschüssige Gewebe der inneren Schamlippen kann aber auch zu funktionellen und teilweise schmerzhaften Einschränkungen führen.

Vor allem beim Sport oder im Sexualleben kommt es zu Beeinträchtigungen. Die Lebensqualität ist dadurch deutlich reduziert.

Der weiblich Körper verändert sich ständig - so auch der Intimbereich. Gewichtsschwankungen, Schwangerschaften beziehungsweise Entbindungen aber auch zunehmendes Alter können ihre Spuren im Intimbereich hinterlassen.

Zu lange innere Schamlippen (Labia minora) können zu erheblichen Behinderungen im Alltag und psychischen Belastungen führen. Betroffene können beispielsweise bestimmte körperbetonte Kleidungsstücke nicht tragen. Bewegungssport (Fahrradfahren/Reiten) sowie Geschlechtsverkehr kann schmerzhaft sein. Teilweise kommt es dadurch sogar zu leichten Verletzungen im Intimbereich.

Die Selbstwahrnehmung und das Selbstbewusstsein leiden. Viele Frauen fühlen sich in ihrem Körper nicht richtig wohl. Das Schamgefühl für den eigenen Körper kann sogar die Partnerschaft belasten und betroffene Frauen daran hindern sich auf neue Sexualpartner einzulassen.

Die Schamlippenverkleinerung zählt neben der Brustvergrößerung München mittlerweile zu den am häufigsten durchgeführten Operationen in meiner Praxis. Mit der operativen Schamlippenkorrektur (Labioplastik, Schamlippenplastik) lässt sich das vermehrte Gewebe einfach verkleinern und die Form neu modellieren.

Bei der Schamlippenverkleinerung handelt es sich um einen risikoarmen Eingriff. Die Patientinnen müssen nach der Operation jedoch einige Verhaltensregeln beachtet. Meine Patientinnen sind oft überrascht wie einfach ihr Problem durch modernste Eingriffsmethoden gelöst werden kann.

Fachbegriff

Fachbegriff

Labioplastik, Labioplasty
Eingriffsdauer

Eingriffsdauer

1-1,5 Stunden
Art der Narkose

Art der Narkose

lokale Betäubung, Dämmerschlaf
Aufenthalt

Aufenthalt

ambulant
Nachbehandlung

Nachbehandlung

Fäden selbstauflösend, lokale Kühlung, Einlagen
Schonzeit

Schonzeit

3 Wochen
Gesellschaftsfähig

Gesellschaftsfähig

2-4 Tage
Arbeitsfähig

Arbeitsfähig

2-4 Tage
Kosten

Kosten

2.200 € bis 3.500 €

Wie läuft eine Schamlippenverkleinerung im Detail ab?

Bei einem ausführlichen Informationsgespräch werden wir zunächst Ihre Wünsche und Vorstellungen genau besprechen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Am Tag der Operation, werde ich Ihnen den Eingriff und die Nachbehandlung nochmals detailliert erklären.

10 Tage vor der OP sollte keine Medikation mit blutverdünnender Wirkung erfolgen (Aspirin etc.). Das Rauchen (Nikotinkonsum) sollten Sie 2 Wochen vor der Operation und bis zum Abschluss der Wundheilung vollständig pausieren.

Ich führe eine Schamlippenverkleinerung in der Regel ambulant und unter lokaler Betäubung durch. Der Eingriff dauert ca. 1,5 bis 2,5 Stunden. Sie können nach der Operation nach einer kurzen Beobachtungszeit direkt nach Hause gehen.

Es gilt zu betonen, dass jeder weibliche Intimbereich anders und einzigartig ist. Ebenso individuell sind die Vorstellungen meiner Patientinnen. Neben einer reinen Verkleinerung der inneren Schamlippen können daher auch Veränderungen am Klitorismantel sinnvoll sein. Die Klitoris kann so tiefer zwischen den großen Schamlippen platziert werden. Das ergibt schönes und geschlossenes Gesamtergebnis. Ein positiver Nebeneffekt der Verlagerung der Klitoris hin zum Scheideneingang kann eine verbesserte sexuelle Stimulationsfähigkeit sein.

Ebenso sind verschiedene Schnittführungen und Straffungsmethoden möglich, um das ideale Ergebnis zu erreichen. Die Herangehensweise und Abfolge der einzelnen Operationsschritte werde ich Ihnen bei unserem Beratungsgespräch genauer erklären.

Während der Operation wird der überschüssige Gewebeanteil an den Schamlippen entfernt, um ein symmetrisches, natürliches und ansprechendes Ergebnis zu erzielen. Der Eingriff wird mithilfe eines speziellen Radiochirurgiegeräts (elektrisches Skalpell) durchgeführt. Dies ermöglicht ein blutungsarmes und sehr schonendes Operieren und fördert die Wundheilung.

Die Sensibilität in den Schamlippen und der Klitoris ist nach dem Eingriff nicht beeinträchtigt. Die Wundränder verschließe ich mit feinen, resorbierbaren Fäden, die nicht entfernt werden müssen. Die Naht ist später kaum sichtbar.

Nach dem Eingriff erhalten Sie eine genaue Anleitung zur Nachsorge inklusive aller Medikamente und Cremes. Ich bin für Sie 24 Stunden erreichbar. Nach gut einer Woche erfolgt die erste Nachuntersuchung, nach 14 Tagen die zweite. Weitere Nachsorgetermine werden dann individuell angepasst.

Die Korrektur der kleinen Schamlippen ist sehr selten mit Komplikationen verbunden. Eine Vollnarkose ist nicht notwendig. Auf Ihren Wunsch hin, kann ich die Schamlippenverkleinerung auch in Vollnarkose durchführen. Entsprechend ist dann eine umfassendere Voruntersuchung durch den Narkosearzt nötig.

Termin buchen

Welche Operationsmethoden zur Schamlippenverkleinerung gibt es?

Die großen und kleinen Schamlippen verschließen die Vagina von außen. Sie schützen die Scheide vor Austrocknung und bakteriellen Infektionen. Die kleinen inneren Schamlippen (Labia minora) verlaufen vom Venushügel nach unten und umgeben dabei die Klitoris sowie den Eingang der Scheide. Die Haut um die Klitoris herum wird auch als Klitorismantel oder Klitorisvorhaut bezeichnet.

Sind die inneren Schamlippen vergrößert (Schamlippenhypertrophie), sind diese deutlich sichtbar und werden nicht von den äußeren Schamlippen bedeckt. Sehr selten sind die inneren Schamlippen ausschließlich unterhalb der Klitoris vergrößert. In den meisten Fällen betrifft die Vergrößerung der Schamlippen auch den Bereich des Klitorismantels.

Für eine ansprechende Korrektur der Labien müssen alle Bereiche der inneren Schamlippen modelliert und die Klitorisvorhaut gestrafft werden. Um eine hervorstehende Klitoris (Klitorisprotrusion) zu korrigieren, kann zeitgleich die Klitoris neu positioniert werden.

Methode 1:

Lineare Schamlippenkorrektur durch Verkleinerung der inneren Schamlippen unterhalb der Klitoris

Bei einer Vergrößerung der kleinen Schamlippen unterhalb der Klitoris wird überschüssiges Gewebe vom unteren Schamlippenrand nach oben hin entfernt. Das überschüssige Gewebe wird mit einem speziellen elektrischen Skalpell schonend entfernt. Die Sensibilität im Intimbereich bleibt vollständig erhalten.

Der kleine Eingriff wird ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt.

Schamlippenverkleinerung - Methode 1

 Abb. 1: alleinige Schamlippenverkleinerung unterhalb der Klitoris. Die zu entfernenden Areale sind farbig hervorgehoben.

 

Methode 2:

Lineare Schamlippenkorrektur durch Verkleinerung der inneren Schamlippen und Straffung des Klitorismantels (Präputiolabioplastik)

Bei den meisten Frauen mit dem Wunsch nach einer Schamlippenkorrektur, sind nicht nur die kleinen Labien unterhalb der Klitoris vergrößert. Es zeigt sich auch um die Klitoris herum überschüssiges Schamlippengewebe. Um ein ästhetisch einheitliches Ergebnis zu erhalten, wird bei dieser Methode nicht nur eine Schamlippenverkleinerung (Labioplastik) durchgeführt.

Zusätzlich wird die überschüssige Haut am Klitorismantel (Präputioplastik) entfernt. Wie bei Methode 1 werden die inneren Schamlippen bogenförmig von unten nach oben verkleinert. Der Schnitt wird jedoch dann oberhalb der Schamlippen in die überschüssige Klitorisvorhaut erweitert, ohne die Klitoris zu berühren. Stimulationsfähigkeit und Sensibilität der Klitoris wird bei diesem Verfahren vollends erhalten.

Die Schamlippen werden entsprechend Ihren Vorstellungen schmerzfrei und in örtlicher Betäubung neu geformt.

 Schamlippenverkleinerung - Methode 2

 Abb. 2: Verkleinerung der inneren Schamlippen und Straffung des Klitorismantels. Die zu entfernende überschüssige Haut ist farbig dargestellt

 

Methode 3:

Lineare Schamlippenkorrektur durch Verkleinerung der inneren Schamlippen mit Straffung der Klitorisvorhaut und Klitoriskorrektur

Bei einem deutlichen Verlust an Elastizität und Straffheit im Intimbereich oder bei einer hervorstehenden Klitoris (Klitorisprotrusion) wird die Klitoris neu positioniert. Hierzu werden wie in Methode 2 die inneren Schamlippen über die volle Länge verkleinert und der Klitorismantel gestrafft.

Um aber ein schönes Gesamtbild zu erreichen wird außerdem im oberen Scheideneingang unterhalb der Klitoris überschüssige Haut entfernt. Die Klitoris wird dadurch nach unten verlegt und der Bereich insgesamt gestrafft. Die Klitoris wird hierbei nicht eingeschnitten oder verletzt.

Die Sensibilität und Erregbarkeit der Klitoris wird nicht beeinträchtigt. Im besten Fall kommt es sogar zu einem verbesserten Empfinden beim Geschlechtsverkehr durch die Verlagerung der Klitoris kommen. Auch dieser schonende Eingriff wird für Ihr verbessertes Wohlbefinden in örtlicher Betäubung und ambulant durchgeführt.

Was kommt nach einer Schamlippenverkleinerung auf Sie zu?

Die Wundheilung ist individuell sehr unterschiedlich. In den ersten 3-5 Tagen sollten Sie ruhen und lockere, nicht einschnürende Kleidung tragen. So können Reizungen in der Schamlippenregion minimiert werden.

Je nach Operationstechnik und Ihrer beruflichen Belastung liegt die Ausfallzeit zwischen 3 bis 7 Tagen. Nach 2 bis 4 Tagen sind Sie bereits wieder gesellschaftsfähig. Die Nachsorgetermine finden nach gut einer Woche, 14 Tagen und 3 Monaten statt. Weitere Nachsorgetermine können individuell angepasst werden.

Nach dem Eingriff zur Schamlippenverkleinerung sollte für 2 Wochen eine Kompresse zwischen die Schamlippen eingelegt werden, um die mechanische Belastung zu minimieren. Duschen ist ab dem 2. Tag erlaubt. In den ersten 10 Tagen sollten Sie aber nur klares Wasser ohne Seife verwenden. Föhnen Sie bitte den Intimbereich trocken oder tupfen Sie die Schamlippen lediglich mit Handtüchern ab. Vermeiden sie kräftiges Abtrocknen, um keine vermehrte Reibung auf die Wunde auszuüben.

Ich verwende ausschließlich selbstauflösende Fäden, die nicht entfernt werden müssen. In den ersten 6 Wochen sollten Sie sich körperlich schonen. Das beinhaltet den Verzicht auf Sport, Spa- und Saunabesuche, sowie Tampon-Verwendung. Auch Geschlechtsverkehr oder manuelle Stimulation sollte vermieden werden.

In den ersten Tagen nach der Operation kann es zu einem leichten Taubheitsgefühl kommen. Es wird nach einer Schamlippenverkleinerung jedoch zu keinen Empfindungsstörungen kommen.

Bei Fragen oder Unklarheiten nach dem Eingriff stehe ich Ihnen selbstverständlich immer gerne zur Verfügung.

Welche Risiken birgt eine Schamlippenverkleinerung München und Aschaffenburg?

Die Schamlippenkorrektur ist ein risikoarmer Eingriff. Nachblutungen, Blutergüsse, Wundinfektionen und Wundheilungsstörungen sind sehr selten und heilen in der Regel unproblematisch von alleine ab.

Narben bilden sich gut zurück und sind nach erfolgter Abheilung in der Regel kaum sichtbar. Die Gefahr von Sensibilitätsstörungen im Bereich der Klitoris ist nicht gegeben. Nach dem Eingriff der Schamlippenverkleinerung können Schmerzen auftreten, die mit leichten Schmerzmitteln gut zu kontrollieren sind. In der Regel kommt es nach den ersten 24 Stunden zu keinen Schmerzen mehr.

Nach der Schamlippenverkleinerung kommt es zu einer Schwellung und kleinen Blutergüssen im Intimbereich. Die Schwellung wird jedoch nach gut 48 Stunden zurückgehen. Restschwellungen können mitunter einige Monate anhalten.

Weitere Informationen über Risiken und Komplikationen erhalten Sie selbstverständlich in unserem umfassenden Informationsgespräch. Selbstverständlich arbeite ich auf höchsten Hygiene- und Überwachungsstandards, um Sie keinen überflüssigen Risiken auszusetzen.

Termin buchen

Mit welchen Kosten ist bei einer Schamlippenverkleinerung zu rechnen?

Die exakten Kosten der Schamlippenkorrektur hängen vom Umfang, der angewandten OP Methode und der Dauer des Eingriffes ab und werden in einem gemeinsamen Informationsgespräch in meiner Praxis in München oder Aschaffenburg mit Ihnen detailliert besprochen.

Eine ungefähre Übersicht der Kosten für eine Schamlippenverkleinerung finden Sie im Bereich Preise auf meiner Website. Die Kosten liegen ab 2.200 und 3.500 EURO.

Wünschen Sie einen Eingriff in Dämmerschlaf oder Vollnarkose, so kommen die Kosten für den Anästhesisten dazu.