Rufen Sie uns an

Sie wünschen eine Beratung, möchten einen Termin vereinbaren oder haben eine Frage?

+49 (0) 89 381 573 787

Kontakt Widget - DR. MAXIMILIAN EDER
Sie haben Fragen?

Jetzt anrufen und Beratungsgespräch vereinbaren.

+49 (0) 89 381 573 787

Penisverdickung in München: Wann ist eine Penisverdickung sinnvoll?

Sie denken über eine operative Penisverdickung nach? Mit diesem Wunsch sind Sie nicht alleine. Viele Männer sind mit dem Umfang Ihres Gliedes unzufrieden. Ein kleiner, dünner Penis hat Einfluss auf das männliche Selbstwertgefühl und Lebensgefühl. Betroffene Männer leiden unter psychischem Druck und Unsicherheiten im Liebesleben. Es kommt vereinzelt sogar zu Absonderung und Einsamkeit. Aber dies muss kein Dauerzustand sein. Ihr Wunsch nach einem Glied mit mehr Volumen kann durch eine Verdickung Ihres Penis in München zur Realität werden! Diese Art der OP wird als Phalloplastischer Eingriff bezeichnet und ist natürlich nicht völlig risikofrei, dennoch handelt sich um einen Routineeingriff in der männlichen Intimchirurgie. Möglich sind eine Penisverdickung mit Eigenfett (Eigenfetttransplantation) oder mit Hyaluron Säure. Nach der OP in der Praxisklinik von Dr. Maximilian Eder gehen Patienten mit neuem Selbstvertrauen ins Leben. Es können bis zu 2 cm an Umfang gewonnen werden. Das Resultat ist ein Glied, das in Sachen Dicke zum Rest des Körpers passt. Zusätzlich zur Penisverdickung ist eine Penisvergrößerung und Verlängerung möglich. Dadurch wird die gesamte Penisgröße erhöht. Alle Details wie Methoden, mögliche Gründe, Schnittführung und Abläufe der OP, Kosten und möglichen Risiken, möchten wir Ihnen auf dieser Seite umfassend erläutern!

Kurzinfo Auf einen Blick

Methoden:
Eigenfett, Hyaluron
Aufenthalt:
ambulant oder eine Nacht stationär
Arbeitsfähig:
nach 1 – 3 Tagen
Dauer:
1 – 1,5 Stunden je nach Methode
Art der Narkose:
Eigenfett: Vollnarkose, Hyaluron: örtliche Art der Narkose
Nachbehandlung:
Schutzverband
Schonzeit:
6 Wochen
Dr. Eder
Geprüft durch den Autor

Seit über 10 Jahren ist PD Dr. med. Maximilian Eder Spezialist im Bereich der Plastischen Intimchirurgie. 2017 eröffnete er als Ästhetischer und Plastischer Chirurg seine eigene Praxis in München. Zahlreiche internationale Publikationen und Auszeichnungen unterstreichen seine Expertise. Die Inhalte auf dieser Seite wurden von Dr. med. Maximilian Eder geprüft und beruhen auf den höchsten medizinischen Standards der Plastischen Chirurgie. Mehr über Dr. med. Maximilian Eder erfahren Sie unter „Über Dr. Eder“.

Mehr erfahren

Inhaltsverzeichnis
    Ist es die Länge, auf die es ankommt oder der Umfang? Das fragen sich die meisten Männer, welche über eine Penisvergrößerung oder Penisverdickung nachdenken. Die Vorstellungen vom idealen Penis sind sehr verschieden. Aber gerade in Zeiten der vollständigen Intimrasur, spielt das gesamte Erscheinungsbild eine immer größere Rolle. In der weiblichen Welt scheint die Plastische Chirurgie in der Mitte der Gesellschaft angekommen zu sein. Dies passiert nun zunehmend auch mit Eingriffen in der männlichen Intimchirurgie, wie der operativen Penisvergrößerung bzw Penisverdickung.

    Welche Gründe gibt es, sich den Penis verdicken zu lassen?

    Patienten berichten häufig, dass speziell im direkten Vergleich mit anderen Männern, in Sachen Penisdicke, ein gewisser psychischer Druck entstehen kann. Der Saunagang oder die Gemeinschaftsdusche können für Männer mit einem kleinen oder eher dünnen Penis ziemlich belastend sein.

    Die Größe und Dicke des Penis kann auch Auswirkungen auf das Liebesleben und die Beziehung haben. Wenn Männer das Gefühl haben ihre Partner nicht befriedigen zu können, stellt dies eine Belastung dar. Die Entscheidung für eine operative Lösung, schafft ein nachhaltiges Ergebnis.

    Eine operative Penisvergrößerung verhilft Männern mit einem kleinen oder schmalen Penis zu neuer Lebensqualität. Durch die angewandte Technik bei der Operation kann eine zufriedenstellende Volumensvergrößerung erzielt und den betroffenen Männern geholfen werden.

    Studie zur Größe: Penisdicke & Penislänge

    Laut einer Studie des King’s College London, beträgt der durchschnittliche Penisumfang 9,31 cm im schlaffen Zustand und 11,66 cm im erigierten Zustand. Die durchschnittliche Penislänge beträgt 9,16 cm (im schlaffen Zustand) und 13,12 cm (im erigierten Zustand).​​1​

    Dabei wurden unterschiedliche Länder geprüft und ein internationaler Durchschnittswert für die Größe des Glieds ermittelt. Bei vielen Männern stellt sich daher der Wunsch einer Vergrößerung ein.

    Penisverdickung in München

    Methode – Penisverdickung mit Eigenfett

    In der männlichen Intimchirurgie unterscheidet man bei einer Penisvergrößerung zwischen der Penisverlängerung und der Verdickung des Penis. Diese beiden Eingriffe können sowohl in Kombination als auch isoliert durchgeführt werden.

    Bei diesem phalloplastischen Operation wird mit körpereigenen Fettgewebe (Eigenfett) oder Hyaluronsäure gearbeitet. Eigenfett oder Hyaluronsäure wird im Rahmen einer Unterspritzung bzw Einspritzung mithilfe einer Mikrokanüle eingebracht.

    Besonders die schonende und minimal-invasive Methode mit Eigenfett als Filler (autologe Fettgewebstransplantation) ist eine ideale Lösung. Im Rahmen eines Eingriffes mit Eigenfett kann ein rundum schönes Gesamtergebnis mit ordentlichem Volumenzuwachs erzielt werden.

    Alternativ kann das Filling mit Hyaluronsäure durchgeführt werden. (Unterspritzung mit Mikrokanüle) Die Hyaluronsäure wird jedoch schon nach 8 – 12 Monaten vom Körper nahezu völlig abgebaut. Die Eigenfettmethode ist somit im Vergleich zur Penisverdickung mit Hyaluronsäure eine sehr nachhaltige Methode.

    Eine Penisverdickung mit Eigenfett ist nach der Einheilung des transplantierten Fettgewebes eine dauerhafte und anhaltende Lösung. Nur ein bestimmter Anteil des eingebrachten Körperfetts wird nach dem Eingriff wieder über das Lymphsystem abgebaut. Wichtig ist, dass Eigenfett oder Hyaluronsäure nur in das bestehende Fettgewebe eingebracht wird – die Schwellkörper bleiben beim Eingriff durch den Operateur unberührt.

    Welche Vorteile hat eine Penisverdickung?

    • Das Selbstbewusstsein wird durch eine Penisvergrößerung gestärkt und das Wohlbefinden gesteigert
    • Das Sexualleben kann sich durch eine Penisvergrößerung deutlich verbessern
    • Fettabsaugung an Problemzonen und die Verdickung des Penis wird vom plastischen Chirurgen auf einmal durchgeführt
    • Die Penisvergrößerung mit Eigenfett ist eine dauerhafte Lösung
    • Bei einer Penisverdickung, kann ein Zuwachs des Penisumfangs von bis zu 2 cm erreicht werden. Dies gilt natürlich auch im erigierten Zustand.

    Grafik zur Penisverdickung

    Wie ist der Ablauf einer Penisverdickung mit Eigenfett?

    An erster Stelle steht ein ausführliches Beratungsgespräch zur Penisverdickung mit körpereigenem Fettgewebe. Sie werden über den Eingriff, dessen Dauer und Ablauf sowie die Nachsorge vom plastischen Chirurgen Dr. med. Maximilian Eder aufgeklärt.

    10 Tage vor dem OP Termin sollte keine Medikation mit blutverdünnender Wirkung erfolgen (Aspirin etc.). Das Rauchen (Nikotinkonsum) soll 2 Wochen vor dem Eingriff und bis zum Abschluss der Wundheilung vollständig pausiert werden. Nikotin verengt die Gefäße und kann die Einheilungsrate des injizierten Fetts bei der Penisverdickung minimieren.

    In der Regel erfolgt der Eingriff zur Volumenserhöhung des Penis mit körpereigenem Fett mit einer Vollnarkose. Die Operation dauert je nach den anatomischen Gegebenheiten und dem operativen Aufwand zwischen 1 – 1,5 Stunden.

    In derselben Sitzung werden die Fettzellen durch eine Fettabsaugung aus den vor der OP zur Penisverdickung festgelegten Körperregionen entnommen. Bauch, Flanken, Hüften oder Oberschenkel sind allgemein die bevorzugten Areale zur Fettabsaugung bei Patienten, die sich für eine Penisverdickung entschieden haben.

    Das gewonnene Fett für die Penisverdickung wird dann für die Injektion (das Lipofilling) in den Penis vorbereitet, gereinigt und zentrifugiert. Das Fett wird mittels feinster Kanülen durch die Penishaut eingebracht. Diese Technik erzielt ein zufriedenstellendes Ergebnis ohne sichtbare Narben.

    Die winzigen Einstichstellen sind nach vollständiger Abheilung bei der Penisverdickung nicht mehr zu erkennen. Die eingebrachten Fettzellen wachsen in das Penisgewebe des Patienten ein und verhalten sich nach kompletter Einheilung wie ortsständige Zellen.

    Wann ist das Ergebnis sichtbar?

    Die Penisverdickung mit Eigenfett bietet ein sofort sichtbares, natürliches und dauerhaftes Ergebnis für den Patienten. Der Penis ist von der Eichel bis zum Ansatz mit mehr Volumen ausgestattet. Die Einheilungsrate der implantierten Fettzellen ist individuell sehr unterschiedlich. Zu viel Druck auf den Penis nach dem Eingriff, Nikotinkonsum und Kälte können die Einheilung des transplantierten Fettes beeinflussen. Das endgültige Ergebnis ist daher erst 2 Monate nach dem Eingriff mit körpereigenem Fett zu beurteilen.

    Für eine vollständige Penisvergrößerung wird die Verdickung mit Eigenfett oft in Kombination mit einer Verlängerung des Gliedes durchgeführt. Eine Steigerung durch Verdickung und Verlängerung des Penis, führt zu mehr Gesamtvolumen in nur einem Eingriff.

    Wie sieht die Nachsorge einer Penisverdickung aus?

    Das in den Penis des Patienten eingebrachte Körperfett ist in den ersten Wochen noch modellierbar. Daher ist jeglicher Druck auf den Penis in den ersten sechs Wochen zu vermeiden. Es wird ein leichter Schutzverband für die ersten Tage angebracht.

    In den ersten Tagen nach dem Eingriff kann es zu Schwellungen und leichten Blutergüssen am Penisschaft kommen. Diese bilden sich nach gut 2 Wochen zurück.

    Tragen Sie weite Hosen, um mögliche Deformierungen zu vermeiden. Verhindern Sie auch das Abknicken des Penis. Damit bei der Heilung ein gleichmäßiges Ergebnis entsteht, bitten wir Sie die Nachsorge äußerst ernst zu nehmen.

    In den ersten 4 Wochen nach der OP, werden regelmäßige Nachkontrollen vereinbart. Dabei wird Ihnen Maximilian Eder zeigen wie man die Schwellung und Blutergüsse durch gezielte Massagetechniken an Eichel und Penisschaft verbessern kann.

    Nach gut 6 Wochen ist das körpereigene Fett mit dem Penisgewebe verbunden, erst dann ist die Penisverdickung abgeschlossen. In dieser Zeit wird sich auch die Penishaut an Größe und Volumen des Glieds anpassen. Schlussendlich werden keine sichtbaren Narben vorhanden sein.

    Geschlechtsverkehr und manuelle Stimulation sollten für 6 Wochen unterlassen werden. Sport und andere schwere körperliche Belastungen sollten Sie während dieser Zeit  ebenfalls vermeiden. Das Wasserlassen ist jederzeit ohne Einschränkung möglich. Ihre Arbeitsfähigkeit (einfache Bewegungen, Schreibtischarbeit) ist bereits nach 1 – 3 Tagen nach der Operation wieder hergestellt.

    Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

    Bei einer Verdickung des Gliedes mit körpereigenem Fett sind Komplikationen möglich, aber sehr selten. Es kommt nach dem Eingriff zu kleinen Blutergüssen und der Penisschaft schwillt an. Eventuelle Knötchenbildung beziehungsweise kleine Verhärtungen nach der Penisverdickung werden durch gezieltes lokales Massieren wieder modelliert.

    Dr. med. Maximilian Eder wird Sie im Rahmen des Erstgespräches in seiner Praxisklinik bestmöglich über die Risiken informieren. In seiner Praxisklinik werden höchste Hygiene- und Überwachungsstandards eingesetzt. Zusätzlich gewährleisten regelmäßige  Nachuntersuchungen den Erfolg des Eingriffes für den Patienten.

    Wie viel kostet eine Penisverdickung?

    Für einen Eingriff belaufen sich die Kosten ab 3.900 € bis 4.800 €. Die exakten Kosten richten sich natürlich nach dem erforderlichen Aufwand. Im Rahmen des Beratungsgespräches wird die Kostensituation genau besprochen, sodass zu jedem Zeitpunkt absolute Transparenz herrscht.

    Kassenleistungen nicht möglich

    In der Praxis von Dr. Maximilian Eder können leider keine Leistungen über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Die Eingriffe werden nur für Selbstzahler und privatversicherte Personen durchgeführt.

    Sie möchten neben der Verdickung auch eine Verlängerung des Penis? Über eine Penisvergrößerung informiert Sie Dr. Maximilian Eder, Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie, gerne in einem Beratungsgespräch!

    FAQ – Häufige Fragen zur Penisverdickung

    Wir haben einige Antworten zu häufig gestellten Fragen von Patienten zusammengefasst. Für weitere Fragen steht Ihnen Dr. Maximilian Eder gerne in einem persönlichen Gespräch zur Verfügung.

    Wie viel kostet eine Penisverdickung mit Eigenfett?

    Für eine operative Penisverdickung mit Eigenfett, belaufen sich die Kosten für den Patienten ab 3.900 € bis 4.800 €. Die exakten Kosten richten sich natürlich nach dem erforderlichen Aufwand.

    Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches mit Dr. med. Maximilian Eder werden die Kosten aber exakt abgesteckt, sodass zu jedem Zeitpunkt absolute Transparenz herrscht.

    Kann mein Körper die Fettinjektion abstoßen?

    Grundsätzlich ist dies bei einer Penisvergrößerung mit Penisverdickung und Verlängerung des Penis nicht der Fall, da das Gewebe bzw. Fett von Ihrem eigenen Körper verwendet wird.

    Kann der Eingriff auch ambulant durchgeführt werden?

    Die Antwort hängt von der Behandlungsmethode ab. In vielen Fällen kann eine ambulante Behandlung bei einer Penisverdickung durchgeführt werden.

    Genaueres erfahren Sie aber bei unserem persönlichen Beratungsgespräch.

    Wer eignet sich für den Eingriff?

    Im Grunde eignet sicher jeder dafür und fast jeder Penis kann von einer Verdickung und Verlängerung profitieren. Es gibt ein paar Ausnahmen. Der Patient muss zudem volljährig und in gesunder Verfassung sein.

    Im persönlichen Beratungsgespräch mit Dr. med. Maximilian Eder werden Sie mit ihm Ihre Penisverdickung oder Penisverlängerung genau besprechen und planen.

    Hyaluronsäure – was ist das?

    Hyaluron ist eine gelartige, transparente Flüssigkeit, die an vielen Stellen im menschlichen Körper vorkommt. Sie findet sich beispielsweise im Bindegewebe, im Glaskörper des Auges und in den Gelenken. Hyaluron bindet Wasser im Gewebe und schafft es dadurch, die Haut natürlich zu straffen.

    Ansprechpartner PD Dr. med. Maximilian Eder Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
    Sie haben Fragen?

    Wir sind für Sie da. Jetzt anrufen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren.

    +49 (0) 89 381 573 787
    Plastische & Ästhetische Chirurgen
    in München - Bogenhausen auf jameda
    Dr. Eder Joy Logo

    Weitere Behandlungs­schwerpunkte unserer Praxisklinik

    Gesicht
    Gesicht
    Körper
    Körper
    Intimchirurgie
    Intimchirurgie

    1. Veale D, Miles S, Bramley S, Muir G, Hodsoll J. Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15 521 men. BJU Int. Published online March 2, 2015:978-986. doi:10.1111/bju.13010

    Unverbindliche Beratung

    Ich freue mich, Sie zu einem persönlichen Beratungsgespräch empfangen zu dürfen

    Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.