Rufen Sie uns an

Sie wünschen eine Beratung, möchten einen Termin vereinbaren oder haben eine Frage?

+49 (0) 89 381 573 787

Brustvergrößerung bei Sportlerinnen mit natürlichen Ergebnissen

brustvergrößerung bei sportlerin

Sport und große Brüste schließen sich nicht zwingend aus. Es gibt durchaus sportlich aktive Frauen, die sich eine größere Brust und sogar eine Brustvergrößerung in München wünschen. Und doch haben Betroffene oft Zweifel, ob eine Brustvergrößerung wirklich zu ihrem Körper passt.

Dabei gibt es spezielle Operationsverfahren und Methoden der Brustvergrößerung, die eine „gemachte Brust“ auch bei sportlichen Frauen natürlich aussehen lassen. Hier erfahren Sie alles zum Thema die Implantatgröße, Platzierung der Implantate und Regenerationszeit nach der Brutvergrößerung bei Sportlerinnen.

Kleine Brüste durch körperliche Aktivität

Die weibliche Brust besteht zu einem Großteil aus Fettgewebe. Deshalb kann ausgeprägte körperliche Aktivität durch einen deutlich geringeren Körperfettanteil zu kleinen Brüsten führen.

Das trifft nicht nur auf Profisportlerinnen zu. Auch Frauen, die regelmäßig (mindestens zwei- bis dreimal pro Woche) eine sportliche Aktivität betreiben, haben häufig kleinere Brüste durch sportliche Aktivität.

In einem solchen Fall kann die ästhetische Chirurgie helfen. Durch einen einfachen Eingriff kann Abhilfe geschafft und die Brust operativ nach Wunsch vergrößert werden. Lassen Sie sich von Dr. Eder, Ihrem erfahrenen plastischen Chirurgen, beraten.

Die richtige Platzierung der Brustimplantate bei sportlich aktiven Frauen

Bei sportlichen Patientinnen ist neben der Größe auch die richtige Platzierung der Brustimplantate zu bedenken. Die Lage der Implantate hat einen erheblichen Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden.

Bei Patientinnen, die häufig Sport treiben, sollten die Implantate auf dem Brustmuskel platziert werden. Im Normalfall kann man bei einer Brustoperation die Implantate auch unter dem Brustmuskel platzieren, damit sie von außen weniger sichtbar sind.

Bei sportlich aktiven Frauen kann eine Platzierung unter dem Muskel jedoch dazu führen, dass dieser während des Sports auf die Implantate drückt. Das führt nicht nur zu einer schnelleren Abnützung des Materials, sondern die Implantate bewegen sich dadurch nach oben und auseinander.

Vor allem Leistungssportlerinnen sollten diese Fakten bedenken, wenn sie eine Brustvergrößerung erwägen und sich von einem Experten beraten lassen.

 

brustvergroesserung-muenchen-brustimplantat-einsetzen-platzieren

Die Implantatgröße (leichtere Implantate B-lite)

Gerade bei sportlich aktiven und schlanken Frauen mit geringem Körperfettanteil sind leichte Implantate empfehlenswert. Diese sind als B-Lite oder Lite Implantate bekannt und aufgrund ihrer Beschaffenheit um bis zu 30 Prozent leichter als herkömmliche Implantate.

Solange kein Leistungssport betrieben wird, gibt es in Sachen gewünschter Brustgröße keine nennenswerten Einschränkungen. Sollte die gewünschte Brustgröße aber bei Körbchengröße C und mehr liegen, dann sollte man auf jeden Fall die teureren Lite Implantate in Erwägung ziehen.

richtige-implantatgroesse

Wie viel kostet die Brust-OP?

Lite Implantate wirken sich auf das Wohlempfinden, aber auch auf den Preis der Brustvergrößerung aus. Die Brustvergrößerung mit Implantaten kostet in der Regel zwischen 5.500 und 7.500 Euro. Der genaue Preis bemisst sich dabei nach den individuellen Anforderungen und den verwendeten Implantaten.

Wie lange dauert die Regenerationszeit nach der Brustvergrößerung?

Zu guter Letzt stellt sich natürlich die Frage nach der sportlichen Betätigung nach einer Brustvergrößerung. Wie lange sollten sportliche Patientinnen nach dem Einsetzen von Implantaten warten, bevor sie wieder aktiv werden?

Gönnen Sie sich und Ihrem Körper eine ausreichende Regenerationszeit nach der Brutvergrößerung, bevor Sie wieder Ihr volles Aktivitätspensum aufnehmen. Die Implantate brauchen etwa sechs Wochen, bis sie gut mit ihrer Umgebung verwachsen und stabil sind.

Sportliche Patientinnen können allerdings bereits circa zwei Wochen nach der Brust OP wieder damit anfangen Sport zu treiben. Sie sollten dabei das Aktivitätspensum und die Intensität langsam steigern. Vermeiden Sie Aktivitäten, wie Hüpfen, Joggen, Schwimmen, Tennis, Kraftsport oder während dieser Zeit.

Diese beanspruchen nämlich die weibliche Brust und können den Genesungsprozess verlangsamen oder negativ beeinflussen.

Wenn Sie eine Extrem- oder Profisportlerin sind, bedenken Sie Zeitpunkt einer Brustvergrößerung. Legen Sie den OP-Termin so, dass er außerhalb Ihrer aktiven Zeit bzw. Saison fällt.

Sie sollten sich nämlich bis zu sechs Monate schonen, wenn Sie sich als professionelle oder extrem sportliche Patientin eine Brustvergrößerung unterziehen.

Was gibt es sonst noch zu bedenken?

Auch die Frage nach dem richtigen Sport BH ist nach einer Brust Op selbstverständlich von Bedeutung. Während des Sports sollte nach der Vergrößerung – wie auch generell – auf die richtige Wahl in Sachen Sport BH geachtet werden, um allfälligem Unwohlsein vorzubeugen.

Eine Brustvergrößerung mit Implantaten und Sport sind durchaus miteinander vereinbar. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich von einem guten Arzt beraten lassen.

Wenn Sie alle Eventualitäten bedenken und sich nach einer Brust OP ausreichend schonen, bevor Sie Ihren nächsten sportlichen Höhepunkt anstreben, dann steht einer Brustvergrößerung absolut nichts im Wege.

Dr. Eder
Geprüft durch den Autor

Dr. med. Maximilian Eder ist seit mehr als 10 Jahren Spezialist im Bereich Plastische Brustchirurgie und erfolgreich als Ästhetischer und Plastischer Chirurg in München tätig. Die Informationen auf dieser Seite wurden von Dr. med. Maximilian Eder geprüft und beruhen auf den höchsten medizinischen Standards der Plastischen Chirurgie. Nähere Informationen und wissenschaftliche Publikationen von Dr. med. Maximilian Eder finden Sie unter „Über Dr. Eder“.

Mehr erfahren

 

 

Persönliche Beratung

Ich freue mich darauf, Sie persönlich kennenzulernen und Sie unverbindlich und vertraulich zu beraten.

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.