Vulva-Shaming: wenn Frauen Ihre Vulva hässlich finden

Zu große Schamlippen - Vulva-Shaming

Was Vulva-Shaming mit zu großen Schamlippen zu tun hat

Manche Frauen leiden unter einer Vergrößerung der kleinen Schamlippen oder unter einer Asymmetrie dieser und wünschen sich eine Schamlippenkorrektur München. Übergroße Schamlippen können die Betroffenen im alltäglichen Leben einschränken und sogar Schmerzen beim Sport und Sex verursachen. Sie empfinden zu große Schamlippen außerdem meist als unansehnlich und schämen sich dafür, wenn sich diese in der Unterhose oder Bikinihose abzeichnen. 

Vulva-Shaming bezeichnet das Schämen für die eigene Vulva. An dieser Stelle sollte gesagt sein, dass es die perfekte Vulva gar nicht gibt. Jede Vulva sieht einzigartig aus. Es gibt unzählige verschiedene.

Dennoch können ungewöhnlich große Schamlippen zu Schmerzen bei gewissen Aktivitäten wie Radfahren oder beim Sex führen. Bei großen Schmerzen, empfehlen wir Ihnen, sich über eine Schamlippenverkleinerung beraten zu lassen. 

Lassen Sie sich von einem erfahrenen Chirurgen ausführlich über den Eingriff aufklären. Die Schamlippenverkleinerung erfolgt unter lokaler Betäubung bzw. einem Dämmerschlaf und dauert ca. 1 -1,5 Stunden. Wenn Sie mehr zur Schamlippenverkleinerung erfahren wollen, finden Sie alle relevanten Informationen auf unserer Website. Sie können jedoch auch jederzeit einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch mit Dr. med. Maximilian Eder vereinbaren.

 

Schamlippenkorrektur München - erfahren Sie mehr!

 

Was ist eigentlich eine Vulva?

Die Vulva bezeichnet die Gesamtheit der äußeren Vagina. Dazu gehören:

  • der Venushügel
  • die Schamlippen
  • der Scheidenvorhof
  • und die Klitoris.

Vagina vs. Vulva

Vulva ist der medizinische Fachbegriff, der in der Alltagssprache fälschlicherweise als Scheide oder Vagina bezeichnet wird. Es ist ein weit verbreitetes Missverständnis, dass die Vagina Teil der weiblichen Genitalien ist. Die Vagina ist nämlich die Körperöffnung und das schlauchförmige Organ im Inneren, das die Vulva mit den inneren Geschlechtsorganen verbindet.

Entwicklung der Vulva in der Pubertät

Während der Pubertät verändert sich die Vulva hinsichtlich ihrer Farbe und Struktur bzw. Größe. Diese Veränderung betrifft die Klitoris und die äußeren Schamlippen sowie die hormonempfindliche Haut der Vagina. Auf dem Venushügel und den äußeren Schamlippen beginnen die Schamhaare zu wachsen.

Jede Vulva entwickelt sich unterschiedlich, deshalb sind auch die kleinen sowie die großen Schamlippen bei jeder Frau unterschiedlich groß.

Wann ist eine Labioplastik sinnvoll?

Während einer ersten Untersuchung, stellt der behandelnde Arzt fest, um welche Ausgangssituation es sich handelt. Diese sind in der Regel:

  • zu große innere Schamlippen
  • zu kleine äußere Schamlippen
  • zu große äußere Schamlippen
  • asymmetrische innere Schamlippen

Eine Schamlippenkorrektur ist dann sinnvoll, wenn durch die zu großen inneren Schamlippen Schmerzen entstehen. Zu große oder asymmetrische Schamlippen können außerdem Grund dafür sein, dass sich Frauen für das Aussehen ihrer Vulva schämen. Eine Schamlippenkorrektur kann hier ein deutlich verbessertes Lebensgefühl erzielen.

Die großen Schamlippen schützen die Scheide nach außen hin. Sie sind dazu da, diesen Bereich vor Austrocknung und dem Eindringen von Fremdkörpern zu bewahren. Bei zu kleinen äußeren Schamlippen besteht die Gefahr, dass Bakterien sowie andere Krankheitserreger in das Innere der Scheide eindringen können. Dies kann zu unangenehmen Harnwegsinfekten führen und sollte auf jeden Fall behandelt werden.

 

Wie verläuft eine Schamlippenkorrektur?

Je nach Ausgangssituation gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten.

  • Verkleinerung der inneren Schamlippen
  • Korrektur der äußeren Schamlippen

Verkleinerung der inneren Schamlippen

Die Schamlippenverkleinerung ist ein risikoarmer Eingriff, der ca. 1,5 bis 2,5 Stunden dauert. Bei der operativen Schamlippenkorrektur lässt sich das vermehrte Gewebe verkleinern und die Form neu modellieren.

Korrektur der äußeren Schamlippen

Durch den Elastizitätsverlust und Fettabnahme können sich die äußeren Schamlippen verändern. Erschlaffte, faltige und oft auch sehr schmale, lange Schamlippen können die Folge sein.

Durch eine Korrektur der äußeren Schamlippen kann das erschlaffte Gewebe durch operatives Entfernen der überschüssigen Haut verkleinert und gestrafft werden. Es besteht ebenso die Möglichkeit, das verlorene Volumen durch die Initiierung von Eigenfett wieder herzustellen.

Welche Risiken birgt eine Schamlippenkorrektur?

Nach einer Labioplastik kann es zu Schwellungen und blauen Flecken im operierten Bereich kommen. Diese verschwinden jedoch nach einigen Wochen wieder. Die Schmerzen nach der Operation sind unterschiedlich stark. Nach der OP sollte man die vom Arzt verordneten Verhaltensregeln beachten, um die Wundheilung nicht zu stören. Ansonsten ist der Eingriff relativ risikoarm.

Wie viel kostet eine Schamlippenverkleinerung?

Die Korrektur der inneren Schamlippen kostet zwischen 2.200 € bis 3.500 €. Eine Korrektur der äußeren Schamlippen kostet zwischen 2.100 € bis 3.900 €.

Diese Preise sind lediglich Richtwerte. Die Behandlungskosten unterscheiden sich je nach Behandlungsfall sowie der Schwierigkeit und des Zeitaufwandes im Einzelfall.

Bewertung wird geladen...

Beratung anfordern

Sprechstunde Online buchen

Buchen Sie direkt Online einen Termin bei mir!

 

Sprechstunde in München

Sprechstunde in Aschaffenburg