Alle Informationen zur Penisverdickung

Penisverdickung

Penisverdickung München - PD Dr. med. Maximilian Eder

Eine Penisverdickung ist ein chirurgischer Eingriff für mehr Volumen durch Eigenfett. Denken Sie über eine operative Penisverdickung nach? Damit sind Sie nicht alleine. Viele Männer sind mit dem Umfang Ihres Penis unzufrieden.

Ablauf
OP-Methode
Kosten
Termin

Ein kleiner, dünner Penis hat oftmals viel Einfluss auf das männliche Selbstwertgefühl und das Sexualleben. Betroffene Männer leiden nicht selten unter psychischem Druck. Unsicherheiten im Liebesleben können die Folge sein.

Ihr Wunsch nach einem Penis mit mehr Volumen kann durch die Verdickung Ihres Gliedes zur Realität werden. Möglich ist der Zuwachs an Volumen durch das Einspritzen eines Fillers, wie eben Eigenfett.

Penisverdickung München - eine Übersicht von Dr. Maximilian Eder

„In einem vertraulichen Beratungsgespräch in meiner Privatpraxis in München sehen wir uns gemeinsam die Möglichkeiten einer Penisverdickung an. Ich kläre Ihre Fragen und Bedenken und erläutere mögliche Risiken.“

Dr. Maximilian Eder

Operative Penisverdickung – Allgemeines

Die Penisverdickung wird als Phalloplastischer Eingriff bezeichnet. Es handelt sich dabei um einen Routineeingriff in der männlichen Intimchirurgie. Es können bis zu zwei Zentimeter an Umfang gewonnen werden. Diese OP hat bereits vielen Patienten von Dr. Eder neues Selbstvertrauen ermöglicht.

In der männlichen Intimchirurgie unterscheidet man bei einer Penisvergrößerung zwischen einer Penisverlängerung und einer Verdickung des Penis. Beide Eingriffe können sowohl in Kombination als auch isoliert durchgeführt werden. 

Penisverdickung – Die Operation

Bei der Operation der Penisverdickung verwendet Dr. Eder Eigenfett als Filler. Im Rahmen der schonenden Volumensteigerung wird die Substanz durch kleine, nicht sichtbare Injektionen in den Penisschaft eingebracht. 

Dabei wird das körpereigene Fett  nur in das bestehende Fettgewebe eingebracht. Die Schwellkörper bleiben bei dem chirurgischen Eingriff unberührt. Die Verwendung von Eigenfett, ist im Vergleich zur Penisverdickung mit Hyaluronsäure, die nachhaltigere Methode. Hyaluronsäure wird vom Körper nach 8 bis 10 Monaten wieder abgebaut. Daher bietet Dr. Eder diese Methode zur Penisverdickung mit Hyaluronsäure nicht an. Der operative Eingriff zur Penisverdickung wird in Vollnarkose durchgeführt.

Operative Penisverdickung - Penisvergrößerung München bei PD Dr. med. Maximilian Eder

Penisverdickung mit Eigenfett – Ablauf & Methode 

Das Eigenfett wird mithilfe einer Fettabsaugung entnommen. Bauch, Flanken, Hüften oder Oberschenkel sind allgemein die bevorzugten Areale zum Absaugen von Fettzellen für die bevorstehende Eigenfettunterspritzung beim Mann.

Das gewonnene Fett wird dann für die Injektion in den Penis sorgfältig vorbereitet, gereinigt und zentrifugiert. Die Einbringung der Fettzellen in den Penis erfolgt mittels feinster, dünner und stumpfer Kanülen. Die winzigen Einstichstellen durch die Haut des Penis sind nach vollständiger Abheilung nicht mehr zu erkennen. Sie rufen auch keine Schädigung am Penis hervor.

Diese schonende Technik erzielt eine Penisverdickung ohne sichtbare Narben. Sie wird auch Lipofilling oder autologe Fetttransplantation genannt und gilt als minimal-invasive Methode. Im Rahmen eines Eingriffes mit Eigenfett kann ein dauerhaftes Gesamtergebnis mit ordentlichem Volumenzuwachs erzielt werden.

Nach der Einheilung des transplantierten Fettgewebes ist dies eine dauerhafte und anhaltende Lösung. Nur ein bestimmter Anteil von ca. 30-40% des eingebrachten Körperfetts wird nach dem Eingriff wieder über das Lymphsystem abgebaut.

In den ersten Wochen kann es dazu kommen, dass sich die Vorhaut nicht vollständig zurückziehen lässt aufgrund der lokalen Schwellung. Dies verbessert sich jedoch mit der Zeit und kann durch leichtes Dehnen der Vorhaut optimiert werden. Bei sehr viel Hautüberschuss im Bereich der Vorhaut muss mitunter im Vorfeld eine professionelle Beschneidung durch einen Urologen erfolgen, da ansonsten Komplikationen durch eine nicht vollständig zurück schiebbare Vorhaut entstehen können. Nach der Beschneidung sollten mindestens 6 Monate vergehen bevor eine Penisverdickung oder kombinierte Penisverlängerung erfolgen kann.

Mehr zum Ablauf einer Penisverdickung!

Was ist bei einer Penisverdickung zu beachten?

Beim Beratungstermin werden Sie zum gesamten Ablauf der Penisverdickung informiert. Dr. Eder klärt Sie ausführlich über den Eingriff, dessen Dauer und die Nachsorge auf.

10 Tage vor dem OP Termin sollte keine Medikation mit blutverdünnender Wirkung erfolgen (Aspirin etc.). Das Rauchen (Nikotinkonsum) soll 2 Wochen vor dem Eingriff bis zum Abschluss der Wundheilung vollständig pausiert werden. Nikotin verengt die Gefäße und kann die Einheilungsrate des injizierten Fetts bei der Penisverdickung minimieren.

In der Regel dauert die Operation, je nach den anatomischen Gegebenheiten und dem operativen Aufwand, zwischen 1 – 1,5 Stunden. Die winzigen Einstichstellen sind nach vollständiger Abheilung bei der Penisverdickung nicht mehr zu erkennen. Eingebrachte Fettzellen wachsen in das Penisgewebe des Patienten ein und verhalten sich nach kompletter Einheilung wie ortsständige Zellen.

Wann ist das Ergebnis sichtbar?

Die Penisverdickung bietet ein sofort sichtbares und natürliches Ergebnis für den Patienten. Der Penis ist durch die Unterspritzung von der Eichel bis zur Penisbasis mit mehr Volumen ausgestattet. Der Umfang des Penis wird um ca. 2 cm im nicht erigierten Zustand vergrößert.

Das Endergebnis ist jedoch erst nach Rückgang der Schwellung und der kompletten Einheilung des transplantierten Fettes nach frühestens 2 Monaten sichtbar.

Bei der Methode mit Eigenfett ist die Einheilungsrate der implantierten Fettzellen sehr unterschiedlich. Zu viel Druck auf den Penis nach dem Eingriff, Nikotinkonsum und Kälte können die Einheilung des transplantierten Fettes beeinflussen. Das endgültige Ergebnis ist daher erst 2 Monate nach dem Eingriff mit körpereigenem Fett zu beurteilen. Die Methode mit Eigenfett sorgt im Gegensatz zu Hyaluronsäure für ein dauerhaftes Ergebnis.

Für eine vollständige Penisvergrößerung wird die Verdickung mit Eigenfett oft in Kombination mit einer Verlängerung des Penis durchgeführt. Eine Verdickung mit Verlängerung führt zu mehr Gesamtvolumen in nur einem Eingriff.

Wie sieht die Nachsorge aus?

Das in den Penis des Patienten eingebrachte Körperfett ist in den ersten Wochen noch modellierbar. Daher ist jeglicher Druck auf den Penis in den ersten 6 Wochen zu vermeiden

In den ersten Tagen nach dem Eingriff kann es zu Schwellungen und leichten Blutergüssen am Penisschaft kommen. Diese bilden sich nach gut 3 Wochen zurück.

Für den idealen Heilungsprozess tragen Sie weite Hosen, um mögliche Deformierungen zu vermeiden. Verhindern Sie auch das Abknicken des Penis. Damit bei der Heilung ein gleichmäßiges Ergebnis entsteht, bitten wir Sie, die Nachsorge äußerst ernst zu nehmen.

In den ersten Wochen nach der OP werden regelmäßige Nachkontrollen vereinbart. Dabei wird Ihnen Dr. Eder zeigen, wie man Schwellungen und Blutergüsse durch gezielte Massagetechniken an Eichel und Penisschaft verbessern kann.

Nach gut sechs Wochen ist das körpereigene Fett mit dem Penisgewebe verbunden. Erst dann ist die Penisverdickung abgeschlossen. In dieser Zeit wird sich auch die Penishaut an Größe und Volumen des Glieds anpassen. Schlussendlich sind keine Narben sichtbar

Geschlechtsverkehr und manuelle Stimulation sollten für 6 Wochen unterlassen werden. Sport und andere schwere körperliche Belastungen sollten Sie während dieser Zeit  ebenfalls vermeiden. Das Wasserlassen ist jederzeit ohne Einschränkung möglich. Ihre Arbeitsfähigkeit (einfache Bewegungen, Schreibtischarbeit) ist bereits nach 1-3 Tagen nach der Operation wieder hergestellt.

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen?

Bei einer Verdickung des Gliedes mit körpereigenem Fett sind Nebenwirkungen möglich, jedoch sehr selten. Es kommt nach dem Eingriff zu kleinen Blutergüssen und der Penisschaft schwillt an. Eventuelle Knötchenbildung beziehungsweise kleine Verhärtungen nach der Penisverdickung werden durch gezieltes lokales Massieren wieder modelliert. Es kommt zu keinen Erektionsstörungen nach einer operativen Penisvergrößerung.

Dr. med. Maximilian Eder wird Sie im Rahmen des Erstgespräches in seiner Privatpraxis bestmöglich über Risiken informieren. In seiner Praxis werden höchste Hygiene- und Überwachungsstandards eingesetzt. Zusätzlich gewährleisten regelmäßige  Nachuntersuchungen den Erfolg des Eingriffes für den Patienten.

Wie viel kostet eine Penisverdickung?

Für einen Eingriff belaufen sich die Kosten ab 5.300 € . Die exakten Kosten richten sich nach dem erforderlichen Aufwand. Im Rahmen des Beratungsgespräches wird die Kostensituation genau besprochen, sodass zu jedem Zeitpunkt absolute Transparenz herrscht.

In der Praxis für Plastische Chirurgie von Dr. Maximilian Eder können keine Leistungen über die gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden. Die Eingriffe werden nur für Selbstzahler und privatversicherte Personen angeboten.

Sie möchten neben der Verdickung auch eine Vergrößerung der Penislänge? Die Größe des Penis kann dadurch zusätzlich maximiert werden. Die Umstrukturierung der Haltebänder durch den Plastischen Chirurgen bringt eine Verlängerung der Penisgröße um ca. 2,5 bis 4,5 Zentimeter. Über eine kombinierte Penisvergrößerung informiert Sie Dr. Maximilian Eder gerne in einem Beratungsgespräch.

Mehr zu den Kosten einer Penisverdickung!

Anfahrt zur Praxis in München

Die Praxis von Dr. Maximilian Eder liegt im Herzen von München, in der Arabellastraße 17. Über die Karte können Sie sich direkt eine Route berechnen lassen. Dr. Eder und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch!

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!

Sie möchten sich mit Dr. Maximilian Eder persönlich besprechen? Vereinbaren Sie direkt online einen Termin. 

Im Beratungsgespräch mit Dr. Eder werden Ihre individuellen Voraussetzungen und die am besten geeigneten Maßnahmen besprochen. Das unverbindliche Gespräch hilft Ihnen, eine wohlüberlegte Entscheidung über einen geplanten Eingriff treffen zu können.