Gründe für eine Penisvergrößerung

Die Gründe für eine Penisvergrößerung sind unterschiedlich. Der Penis gilt als das Symbol für Männlichkeit und Potenz. Gerade deswegen kann  ein kleiner oder dünner Penis oft enormen psychischen Leidensdruck auslösen. Das Selbstvertrauen kann darunter leiden. Zudem berichten betroffene Männer mitunter auch von unbefriedigendem Sex. 

Mit einer Penisvergrößerung ist es möglich, das Glied operativ zu verlängern und zu verdicken. Ziel ist es, ein natürliches Ergebnis zu erzielen.

„In einem vertrauensvollen und selbstverständlich vollkommen unverbindlichen Beratungsgespräch zeige ich Ihnen alle Möglichkeiten einer Penisvergrößerung.“

Dr. Maximilian Eder

Mehr Männlichkeit und Selbstvertrauen durch eine Penisvergrößerung

​​Eine Penisvergrößerung kann häufig mehr Männlichkeit und Selbstvertrauen bedeuten. Das Wohlbefinden eines Mannes wird dauerhaft gestärkt. Außerdem berichten viele Patienten über eine Verbesserung des Sexuallebens. Dies hängt unweigerlich mit einem positiven Selbstwertgefühl zusammen.

Gründe für eine Penisvergrößerung können sein:

Männer fühlen sich unwohl aufgrund dieser Merkmale:

Daraus resultieren oftmals psychische Leiden unter dem zu klein empfundenen Glied. Es entstehen Schamgefühle und Ängste sich unbekleidet zu zeigen.

Unterdurchschnittliche Penislänge

Von einer unterdurchschnittlichen Penislänge spricht man, wenn die Penislänge im nicht erigierten Zustand 4 Zentimetern oder weniger beträgt. Im Vergleich dazu besagt eine Studie vom King’s College London, dass der deutsche Durchschnittspenis im nicht erigierten Zustand 8 – 10 cm lang ist. Im internationalen Vergleich befindet sich Deutschland damit im Mittelfeld. Für diese Statistik wurden über 20 Studien weltweit zur durchschnittlichen Penislänge untersucht.​1​

Wenn ein Mann mit seiner Penisgröße nicht zufrieden ist, oder sein Penis tatsächlich unterdurchschnittlich klein ist, rückt dies noch stärker in den Vordergrund. Hinzu kommt der Trend zur vollständigen Intimrasur, welche den Penis und dessen Größe noch stärker betont. Eine Penisverlängerung wie auch eine Penisverdickung können Abhilfe schaffen.

Hypogenitalismus

Männer mit Hypogenitalismus leiden unter einem anatomisch mehr als unterdurchschnittlich kleinen Penis. Ursachen dafür können ein angeborener Testosteronmangel oder eine Testosteronresistenz sein. Im nicht erigierten Zustand ist das Glied ca. um die vier Zentimeter lang. Hier kann ein operativer Eingriff oft zu sehr viel mehr Selbstbewusstsein und Männlichkeit führen.

Unterdurchschnittlicher Penisumfang

In derselben Studie vom King’s College London wurde auch die Penisdicke untersucht. Der durchschnittliche Penisumfang wurde mit 9 Zentimetern festgestellt. Bei einem unterdurchschnittlichen Penisumfang spricht man im nicht erigierten Zustand von 7,5 Zentimetern. 

Männer, die unter einem dünnen Penis leiden, können mit einer Penisverdickung mehr Volumen erreichen. Es ist eine Zunahme von bis zu maximal 2 Zentimetern möglich.

Etwas länger & dicker durch eine Penisvergrößerung

Auch Männer, die sich im Durchschnittsbereich oder darüber bewegen, nutzen immer öfter die Möglichkeit einer chirurgischen Penisvergrößerung. Schlichtweg zur weiteren Steigerung der eigenen Männlichkeit. 

Dr. Eder klärt Sie in einem vertrauensvollen Beratungsgespräch auf, welche Möglichkeiten es in der Penisvergrößerung gibt.

  1. 1.
    Veale D, Miles S, Bramley S, Muir G, Hodsoll J. Am I normal? A systematic review and construction of nomograms for flaccid and erect penis length and circumference in up to 15 521 men. BJU Int. Published online March 2, 2015:978-986. doi:10.1111/bju.13010