Meine große Brust nervt einfach nur noch – kein Sport, Rückenschmerzen und einschneidender BH

Die weibliche Brust stellt für beinahe jede Frau ein Schönheitsmerkmal dar. Sie hat Einfluss auf das Selbstverständnis und Körpergefühl. Zugleich gilt ein großer, wohlgeformter Busen in der heutigen Gesellschaft als besonders attraktiv. Er steht für Weiblichkeit, Fruchtbarkeit und Sinnlichkeit. Allerdings sind etwa 90 Prozent der Frauen unzufrieden mit ihrem Busen.

Vor allem Frauen mit großer Oberweite leiden häufig. Aus ästhetischen Gründen fühlen sich die betroffenen Frauen oftmals sehr unwohl. Denn eine zu große Brust zieht Aufmerksamkeit und oftmals ungewollte Blicke auf sich. Keine Frau möchte auf ihr Dekolleté reduziert werden. So rückt für viele Frauen mit diesen Themen eine Brustverkleinerung München in Betracht.

Doch auch körperlich kommt es im Lauf der Zeit zu Beschwerden.

Frustfaktor große Brust

Insbesondere bei einer großen Brust kommt es auf den richtigen BH an, auch um Rückenproblemen vorzubeugen. Büstenhalter sind aber für eine zu große Brust nicht nur schwer zu finden, sondern oftmals auch ganz schön teuer. Auch die Auswahl an Schnitten und Designs lässt eher zu wünschen übrig.

Zumeist gibt es sie nur in Hautfarben, Schwarz oder Weiß mit breiten Trägern, die aber benötigt werden, um den großen Busen überhaupt halbwegs ausreichend stützen zu können. Sommerliche Spaghettiträger an Tops oder Kleidern sehen damit nicht gerade toll aus.

Ganz ohne ist bei zu viel Oberweite ebenso nicht möglich, da dieser mehr oder weniger Pflicht ist. Damit entfallen auch Oberteile mit tiefen Rückenausschnitt.

Aber die BHs schränken nicht nur die Kleidungsauswahl ein, sie sind auch kostspielig. Immerhin müssen diese häufig in Spezialgeschäften erworben werden. Ab Körbchengröße D ist die BH-Auswahl in den gängigen Geschäften nämlich stark eingegrenzt.

Durch den großen Busen passen auch die häufig die Schnitte anderer Kleidungsstücke nicht. Selbst ein normales T-Shirt kann für die zu große Brust zum Problem werden, da häufig eine größere Größe gewählt werden muss. Letztendlich bleiben wieder nur Spezialgeschäfte oder eine Maßanfertigung beim Schneider, wenn Frau Kleidung tragen möchte, die zu ihrer Figur passt. Und dies treibt natürlich die Kosten in die Höhe.

Eine große Brust macht Sport in vielen Fällen so gut wie unmöglich

Häufig wird sportliche Aktivität zur Verkleinerung von zu viel Oberweite empfohlen. Allerdings kann mit Sport die zu große Brust nicht einfach wegtrainiert werden. Über eine Reduktion des Fettgewebes kann lediglich eine geringe Gewichtsreduktion erzielt werden. Zudem ist die Bewegungsfreiheit beim Sport durch große Brüste erheblich eingeschränkt.

Bei jeder Bewegung – egal, ob nun beim Laufen, Springen oder Reiten – bewegen sich die Brüste auf und ab. Es wirken enorme Zugkräfte, die trotz eines Sport-BHs das Brustgeweben strapazieren und starke Schmerzen verursachen können.

Aber auch seelische Gründe können vom Sport abhalten. Gerade junge Frauen mit großem Busen schämen sich häufig wegen ihrer Brust und vermeiden deshalb jede sportliche Aktivität.
 

Eine zu große Brust kann zu Rückenschmerzen & Haltungsproblemen führen

Eine zu große Brust verursacht nicht nur die charakteristischen Brustschmerzen vor und während der Regelblutung. Durch das enorme Gewicht gerät die Körperstatik aus dem Gleichgewicht und der Rücken wird überdurchschnittlich stark belastet. Die Folge sind RückenschmerzenVerspannungen im Nacken- und Halsbereich sowie Kopfschmerzen.

Langfristig führen diese zu chronischen Schmerzen und Haltungsschäden. Aber auch die breiten Träger schneiden sich im Laufe des Tages in die Haut ein.

In den betroffenen Bereichen sowie in den Unterbrustfalten entstehen nicht selten Hautreizungen, Entzündungen und Ekzeme (Intertrigo), die zusätzlich zu einer seelischen Belastung führen können.

Bei chronischen Rückenschmerzen & starker seelischer Belastung gibt es eine dauerhafte Lösung

Bei weniger starken Schmerzen können eventuell rückenstärkende Übungen schmerzlindernd wirken, bei sehr starken Rückenschmerzen helfen diese zumeist nicht wirklich. Daher übernehmen die Krankenkassen in vielen Fällen sogar eine operative Brustverkleinerung München.

Eine Option, die sich jede Frau gut überlegen sollte. Denn mit dem Alter tut zudem die Schwerkraft das ihrige und lässt vor allem die zu große Brust zunehmend hängen. Mit einer Brustverkleinerung (auch Mammareduktionsplastik) kann bestehenden und künftigen körperlichen und seelischen Problemen entgegengewirkt werden.

Bei dieser entnimmt ein plastischer Chirurg der Brust Drüsen- und Fettgewebe, um Größe und Gewicht zu verkleinern. Dabei stehen dem Operateur mehrere Techniken zur Verfügung, um die Brust zu verkleinern. Zugleich wird die Brust gestrafft, um das Ergebnis ästhetischer aussehen zu lassen.
 

Wir helfen gerne, denn ein neues Leben wartet auf Sie

Der Eingriff einer Brustreduktion oder Brustverkleinerung selbst dauert je nach Operationstechnik lediglich zwischen zwei und vier Stunden. Entsprechend schnell können durch eine Brustverkleinerung die mit zu viel Oberweite einhergehenden Beschwerden und Problemen beseitigt und den betroffenen Frauen eine enorme Erleichterung verschafft werden.

Wenn sie sich näher über eine Burstverkleinerung München & Aschaffenburg informieren möchten – klicken sie einfach hier um mehr zu erfahren: Brustverkleinerung München und Aschaffenburg.

Wie schmerzhaft ist eine Brust Op & die Zeit danach?
Wie schmerzhaft ist eine Brust Op & die Zeit danach?
Hilfe – nach meiner Schwangerschaft habe ich keine Brüste mehr!
Hilfe - nach meiner Schwangerschaft habe ich keine Brüste mehr!
PD Dr. Med. Maximillian Eder

Ich interessiere mich für

SPRECHSTUNDE ONLINE BUCHEN
Buchen Sie direkt Online einen Termin bei mir!

Sprechstunde in MünchenSprechstunde in Aschaffenburg

Geprüft durch Dr. Maximilian Eder

Dr. Maximilian Eder ist seit vielen Jahren Spezialist der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie.
Besonders die Brustvergrößerung München wie auch die Schamlippenverkleinerung und die Penisvergrößerung zählen zu Spezialgebieten von Dr Maximilian Eder.
Die Informationen auf dieser Seite wurden von Dr. Eder geprüft und beruhen auf den höchsten medizinischen Standards der Plastischen Chirurgie. Nähere Informationen und wissenschaftliche Publikationen finden Sie unter „Über Dr. Eder“.