Brustvergrößerung ohne OP - ist das möglich?

Brustvergrößerung ohne Op

Wenn man sich durch das Internet googelt findet man jede Menge Vorschläge und angebliche Methoden, um seine Brüste auf natürliche Weise zu vergrößern. Verständlicherweise suchen viele Frauen, die sich eine Brustvergrößerung wünschen, zuerst einmal nach Möglichkeiten, wie eine zu kleine Brust ohne Operation größer wird.

Wir haben uns schlau gemacht und einige der angeblichen Methoden für eine Brustvergrößerung ganz ohne Operation genauer angeschaut. Dr. med. Maximilian klärt auf. Der plastische Chirurg spricht über mögliche Alternativen zur Brust Op und was sie versprechen.

Methoden zur natürlichen Brustvergrößerung

1. Vergrößerung der Brust durch Gewichtszunahme

Wachsen die Brüste automatisch mit, wenn man zunimmt?

Speziell bei sehr schlanken Frauen kann es sein, dass sich eine Gewichtszunahme sichtlich auf das Volumen der Brust auswirkt. Meist geht das Brustwachstum auch mit einer generellen Gewichtszunahme einher.

Allerdings kann man nicht wirklich steuern in welchen Bereichen des Körpers man zu- oder abnimmt. Es kann also auch sein, dass bei manchen Frauen die Brüste trotz Zunehmen nicht wachsen. Die Gewichtszunahme ist also keineswegs eine zuverlässige und geeignete Methode zur Brustvergrößerung.

Ein weiteres Problem: Die meisten Frauen möchten eher abnehmen und nicht zunehmen. Eine Brustvergrößerung durch Gewichtszunahme wäre in diesem Fall also eher kontraproduktiv.

 

2. Brustvergrößerung durch Sport

Wenn man den Brustmuskel stärkt und dieser wächst müsste ja eigentlich auch die Brust wachsen, stimmt das so?

Bei den meisten sportlichen Frauen ist leider eher das Gegenteil zu beobachten. Je kräftiger die Brustmuskulatur, desto kleiner der Busen.

Dieser Effekt hängt damit zusammen, dass eine Stärkung der Muskulatur meist auch mit der Reduktion von Körperfett zusammenhängt. Die Brüste bestehen aber zu einem Großteil aus Drüsen- und Fettgewebe. Mit zunehmender sportlicher Aktivität wird also auch das Gewebe in den Brüsten reduziert. Sport ist demnach keine geeignete Methode für eine Brustvergrößerung.

Allerdings kann man durch ein moderates Training der Brustmuskulatur einen anderen Effekt erzielen. Durch die Kräftigung des Muskels wird die gesamte Brust minimal angehoben. Das kommt einer leichten Bruststraffung gleich und verhilft zu einem schönen und straffen Dekolleté.

 

 

3. Größerer Busen durch Vakuumpumpen

Geht es um die Vergrößerung mit einer Pumpe ist wahrscheinlich eher die Penispumpe für den Mann bekannt, aber es gibt auch Vakuumpumpen für Brüste. Funktioniert das wirklich?

Vom Prinzip her funktioniert die Brustpumpe genau gleich wie eine Penispumpe. Die rundliche Saugschale wird auf die Brust gestülpt und durch ein Vakuum wird das Gewebe der Brust geweitet.

Das Herstellerversprechen: Eine regelmäßige Anwendung führt zu einer natürlichen Brustvergrößerung. Die Brüste werden besser durchblutet und die Pumpe regt die Produktion von Kollagen an. Das hat angeblich einen positiven Effekt auf Größe und Festigkeit der Brüste.

Aus medizinischer Sicht ist die Wirksamkeit dieser Vakuumpumpen nicht erwiesen und auch nicht ausreichend erforscht. Es besteht also eher die Gefahr mit der Brustpumpe einen Schaden im Brustgewebe anzurichten. Daher ist die Vakuumpumpe weder eine effektive noch empfehlenswerte Methode, um eine natürliche Brustvergrößerung zu erzielen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Brustvergrößerung! 

4. Vergrößerung der Brüste durch die richtige Ernährung

Eine gesunde Ernährung trägt auf jeden Fall zu einem gesunden Körper bei. Unsere Haut, Haare und Organe reagieren positiv auf die richtigen Vitamine und Nährstoffe. Aber kann man durch eine gesunde Ernährung auch eine natürliche Brustvergrößerung erreichen?

Die Antwort ist leider eher Nein.

Frauen, die sich eine Brustvergrößerung wünschen, wünschen meistens einen deutlich sichtbaren Volumenszuwachs in der Brust. Mit einer guten Ernährung kann höchstens die Haut an den Brüsten straff gehalten werden bzw. die Brustgröße so gut wie möglich erhalten werden. Für eine straffe Haut ist vor allem das Kollagen verantwortlich. Natürliche Kollagen Spender sind zum Beispiel rotes Obst und Gemüse, Lachs, Haferflocken oder Eier.

Eine gute Durchblutung sorgt außerdem dafür, dass die Brüste schön prall aussehen. Durchblutungsfördernde Lebensmittel sind zum Beispiel Zitrusfrüchte, dunkle Schokolade oder Cayenne Pfeffer.