Unterlidstraffung München und Aschaffenburg

Viele Patienten kommen mit dem Wunsch zu mir endlich wieder frisch auszusehen, ohne dicke, geschwollene Ringe unter den Augen zu haben. Meist ist in diesem Fall eine operative Unterlidstraffung empfehlenswert, denn mit genug Schlaf und gesunder Ernährung ist es leider nicht immer getan.

Besonders wenn die Haut am Unterlid nicht mehr straff genug ist, bilden sich in diesem Bereich oft Schwellungen durch Einlagerung von Fett oder Wasser, was im Volksmund unschön als Tränensäcke bezeichnet wird. Die Folge: Betroffene fühlen sich beim Anblick ihrer erschlafften Augenpartie oft unwohl. 

Auch auf andere können die Betroffenen einen müden und schlappen Eindruck erwecken, was sich sowohl im Privat- als auch Berufsleben negativ auswirken kann. Schuld an einer Erschlaffung des Unterlids sind nicht nur Faktoren wie zu wenig Schlaf, Nikotin- und Alkoholkonsum oder viel Stress.

Tränensäcke können auch vererbt werden. Leidet man nämlich an einer angeborenen Bindegewebsschwäche, ist die Haut an den Augen nicht stark genug, um das Fettgewebe zurückzuhalten. So können sich auch schon im jungen Alter Vorwölbungen am Unterlid bilden.

Mit zunehmendem Alter lässt dann auch noch die Spannkraft der Haut unter den Lidern nach. Es bilden sich Falten und die Haut beginnt zu hängen, was die Tränensäcke oft noch ausgeprägter erscheinen lässt. In diesem Fall kann Ihnen eine operative Lidstraffung dazu verhelfen, wieder erholter und frischer auszusehen.

Die Operation zur Unterlidstraffung führt zu einer effektiven und nachhaltigen Entfernung der Tränensäcke. In den meisten Fällen wird die plastisch chirurgische Unterlidstraffung ambulant vorgenommen. Das heißt Sie können nach einer kurzen Überwachungsphase nach dem Eingriff wieder in Begleitung nach Hause gehen. Sollte neben dem Unterlid auch das Oberlid von der Erschlaffung der Haut betroffen sein, kann eine kombinierte Augenlidstraffung sinnvoll sein.

Sollten Sie noch Fragen zum Thema Unterlidstraffung haben berate ich, Dr. med. Maximilien Eder, Sie gerne in einem Informationsgeespräch. Nehme Sie einfach Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Beratungstermin!

Fachbegriff

Fachbegriff

Blepharoplastik
Eingriffsdauer

Eingriffsdauer

1 - 1,5 Stunden
Art der Narkose

Art der Narkose

lokale Betäubung, Vollnarkose
Aufenthalt

Aufenthalt

ambulant
Nachbehandlung

Nachbehandlung

Fadenzug nach ca. 7 Tagen
Schonzeit

Schonzeit

2 Wochen
Gesellschaftsfähig

Gesellschaftsfähig

nach 7-10 Tagen
Arbeitsfähig

Arbeitsfähig

nach ca. 1-2 Tagen
Kosten

Kosten

ab 2.500 €

Wie läuft die Entfernung der Tränensäcke durch eine operative Unterlidstraffung ab?

Bei der Unterlidstraffung handelt es sich um einen überschaubaren operativen Eingriff, den ich direkt in meiner Praxis in München oder Aschaffenburg durchführe.

Unterlidoperationen sind aber insgesamt wesentlich komplexer und zeitintensiver als Operationen zur Oberlidstraffung. Auf Wunsch kann der Patient daher auch in Vollnarkose versetzt werden.

Soll bei der Korrektur des Unterlids lediglich überschüssiges Fettgewebe entfernt werden, kann dies über einen später nicht sichtbaren Schnitt von der Innenseite des Unterlides erfolgen. Hierbei wird ein sogenannter transkonjunktivaler Zugang im nicht sichtbaren Bereich von ca. 1,5 cm Länge im Bereich der Bindehaut im Inneren des Augendlids durchgeführt. So können die sich nach außen vorwölbenden einzelnen Fettkompartimente schonend entfernt werden. Der Schnitt bei der Unterlidstraffung ist nachher nicht sichtbar und die Abheilung ist unkompliziert.

Besteht jedoch am Unterlid zusätzlich ein Hautüberschuss, so kann die Schnittführung von außen knapp unterhalb des Wimpernkranzes erfolgen. Hierdurch kann der vorher markierte Hautüberschuss gleichzeitig mit den Fettanteilen in der Unterlidregion entfernt werden. Mit einer feinen Naht wird die Haut dann wieder verschlossen. Die Narbe ist nach vollständiger Abheilung kaum noch sichtbar. Sollte sich zusätzlich eine starke Hauterschlaffung des Unterlides zeigen, kann eine Stabilisierung des Unterlides am äußeren Lidwinkel (Kanthopexie) notwendig sein.

Mitunter kann es auch sinnvoll sein bei einer Unterlidstraffung anstelle der Entfernung des Fettgewebes, körpereigenes Fettgewebe zur Modellierung der Augenpartie zu injizieren (Eigenfetttransplantation, Lipofilling) und somit Vertiefungen am unteren Knochenrand der Augenhöhle aufzufüllen.

Die Eingriffsdauer beträgt in der Regel eine bis eineinhalb Stunden.

Haben Sie noch Fragen? In einem persönlichen Gespräch kläre ich, Dr. med. Maximilian Eder, Sie gernen über alle Details zum Ablauf der Opteration auf. 

Termin buchen

Unterlidstraffung München - die Nachsorge

Wie bei der Oberlidstraffung kann es nach dem Eingriff zu Schwellung und Blutergüssen am Augenlid kommen. Um dem entgegenzuwirken ist es wichtig, die Augen mit Coolpacks, Eisbeutel oder eisgekühlten Kompressen ausreichend zu kühlen. Die ersten Tage nach der OP empfehle ich zusätzlich mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen, da Schwellungen in erhöhter Position somit in den ersten Tagen leichter wieder abklingen.

Duschen und Baden ist bereits wieder am Tag nach dem Eingriff möglich, wobei Sie die Augenregion nur wenig befeuchten sollten. Allfällige Blutreste können Sie sanft mit einem feuchten Wattepad entfernen. Nähte und Pflaster werden nach einer Woche bei einem Kontrolltermin in meiner Praxis entfernt. Während der ersten zwei Wochen nach dem Eingriff sollten Sie zusätzlich auf sportliche Betätigung verzichten und Ihre Augenlider nicht beanspruchen.

Außerdem ist es ratsam die Augenpartie im ersten halben Jahr mit Hilfe einer Sonnenbrille oder Sonnencreme (UV-Schutz 50) vor direkter Sonneneinstrahlung zu schützen, um Pigmentstörungen und Reizungen der Narbe zu verhindern.

 

Unterlidstraffung München - Risiken und mögliche Komplikationen

Generell ist die Unterlidstraffung ein Eingriff bei dem es sehr selten zu Komplikationen kommt. Wie alle Eingriffe in meiner Praxis führe ich auch die Unterlidstraffung auf höchsten Hygiene- und Überwachungsstandards durch. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass es dennoch, wie bei allen chirurgischen Operationen, in vereinzelten Fällen Komplikationen geben kann.

Äußerst selten kommt es zu Nachblutungen - diese können ein bis zwei Tage nach der Operation auftreten. Daher sollte starker Druck oder Reiben der Augen vermieden werden. Auch kräftiges Naseputzen und Schnäuzen sollte aufgrund einer Druckerhöhung in der Augenregion daher vermieden werden. Mitunter kann es zu Reizungen und Anschwellung der Bindehaut kommen, die jedoch mit Augentropfen gut behandelbar sind.

Im Rahmen eines Informationsgesprächs kläre ich Sie natürlich gerne ausführlich über alle möglichen Risiken und Komplikationen einer Unterlidstraffung auf. Ebenso bespreche ich am Tag des Eingriffes nochmals alle notwendigen Verhaltensregeln nach der Operation. Für allfällige Fragen stehe ich Ihnen jederzeit vor und nach dem Eingriff zur Verfügung.

Unterlidstraffung München - die Kosten

Eine Korrektur der Unterlider kostet in meiner Praxis ab 2.500 € bis ca. 3.000 €. Die tatsächlichen Kosten ergeben sich aber aus dem Operationsumfang. Diesen kann ich gerne bei einem Vorgespräch in meiner Praxis in München oder Aschaffenburg mit Ihnen erläutern. Wünschen Sie eine Unterlidstraffung in Kombination mit einer Oberlidstraffung liegen die Kosten ab 3.200 € bis ca. 4.000 €.

Termin buchen