Starkes Schwitzen (Hyperhidrose) - Ursachen & Behandlung mit miraDry® München

Was hilft gegen starkes Schwitzen - Ursachen und Behandlung von Hyperhidrose

Schwitzen - jeder Mensch tut es. Dennoch gibt es einige, die übermäßig stark schwitzen. Die Behandlung mit miraDry® München schenkt Menschen, die sehr stark Schwitzen, sofortige sowie dauerhafte Ergebnisse - und das ohne OP.

Die Betroffenen leiden meist unter der sogenannten Hyperhidrose - einer übermäßig starken Schweißproduktion. Die meisten Menschen schämen sich für ihr starkes Schwitzen und suchen nach einer dauerhaften Lösung. Erfahren Sie mehr über die Behandlung mit miraDry® München und lassen Sie sich in einem persönlichen Gespräch beraten. 

 

Mehr über miraDry® München erfahren Sie hier

 

Warum schwitzen wir eigentlich?

Auf 1 cm2 Haut befinden sich ungefähr 100 Schweißdrüsen, insgesamt also Millionen am ganzen Körper. Diese sind jedoch nicht nur dazu da, uns lästige Schweißflecken an unserer Kleidung zu verpassen - nein, Schweißdrüsen erfüllen auch eine gewisse Funktion.

Unser Körper ist ein Wunderwerk. Alle Prozesse des menschlichen Körpers haben einen Sinn, so dient Schwitzen als natürlicher Schutzmechanismus des Körpers. Durch Schweiß wird übermäßige Körperwärme abgegeben und der Körper wird vor Überwärmung und Austrocknung geschützt.

Dies wird meist ausgelöst, wenn sich der Organismus in der Sonne, beim Sport oder in der Sauna aufheizt. Der Körper versucht dann, die darin liegenden Blutgefäße durch Wärmeentzug zu kühlen und die Wärme zu regulieren. Eine natürliche Klimaanlage.

Einige Faktoren können die Schweißproduktion beeinflussen wie:

  • Übergewicht
  • Hormone
  • Stress
  • Ungesunde Ernährung

Außerdem schützt Schweiß unsere Haut vor Bakterien oder Pilzen. Der sogenannte Hydrolipidfilm, ein Film aus Wasser und Fett, bildet einen Säureschutzmantel, der durch seinen leicht sauren pH-Wert mit 4,5 bis 5 die Vermehrung von Mikroorganismen deutlich bremst.

Auch Schwitzen bei Erkältungen ist häufig. Schweiß spielt nämlich bei der Immunabwehr eine wichtige Rolle. Er befreit den Körper von Krankheitserregern und bekämpft schädliche Keime.

All das gehört zum natürlichen Schutzmechanismus des menschlichen Körpers. Dennoch gibt es Menschen, die übermäßig stark schwitzen und an Hyperhidrose leiden. Bei den Betroffenen kommt es dabei schon bei geringer Belastung zu einer unverhältnismäßig hohen Schweißproduktion.

 

Behandlung von Hyperhidrose mit miraDry® München

Schweißgeruch sowie lästiges Schwitzen unter den Achseln, an der Brust oder am Rücken kann in der Arbeit sowie im Privatleben als sehr störend empfunden werden und in manchen Bereichen sogar einschränken. Doch das hat jetzt ein Ende. Mit miraDry® München lässt sich Hyperhidrose, Achselschweiß und Schweißgeruch dauerhaft stoppen.

Dank der von Dr med Maximilian Eder durchgeführten miraDry® Behandlung wird die Schweißproduktion dauerhaft reduziert, der Schweißgeruch gestoppt und sogar das Haarwachstum vermindert.

MiraDry® München entfernt mit Hilfe präzise gesteuerter elektromagnetischer Energie (Thermotherapie) dauerhaft Schweiß- und Geruchsdrüsen. Außerdem wird ein Großteil der Haarwurzel permanent sowie sanft beseitigt. Diese Behandlungsmethode ist nicht nur schonend, sondern kann ambulant in der Praxis von Dr med Maximilian Eder durchgeführt werden - und bedarf keiner Operation.

Die hochwirksame Methode miraDry® München ist bisher die effektivste Alternative zu allen bisherigen Behandlungsmöglichkeiten bei starkem Schwitzen oder Hyperhidrose.

 

Wie funktioniert miraDry® München

Durch das miraDry®-System wird kontrollierte Wärmeenergie in den Bereich der Schweiß- und Geruchsdrüsen geleitet und bewirkt somit eine gezielte Schädigung der Schweißdrüsen und Haarfollikel.

Ein spezielles Kühlsystem fokussiert die Wärmezone nur auf die Schweißdrüßenregion und schützt durch kuntinuierliche Kühlung die obere Hautschicht. Der Vorgang ist unabhängig von Hautdicke und -farbe und dauert in der Regel 60-90 Minuten.

Das Ergebnis dabei ist dauerhaft und die Behandlung außerdem unkompliziert und vollkommen schmerzfrei. 

 

Mehr über miraDry® München erfahren Sie hier

 

Ursachen von Hyperhidrose

Bei der Hyperhidrose leiden Betroffene unter einer übermäßigen Schweiß Ausschüttung. Man unterscheidet dabei zunächst unter der primären Hyperhidrose und der sekundären Hyperhidrose. Die primäre Hyperhidrose ist angeboren, während die sekundäre verschiedene Ursachen haben kann.

Ein möglicher Grund der sekundären Hyperhidrose ist in manchen Fällen krankheitsbedingt und kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden wie

  • Wechseljahre
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Hypophyseninsuffizienz
  • Hormonstörungen
  • unerwünschte Arzneimittelwirkungen
  • ein zu niedriger Blutzuckerspiegel
  • Kreislaufstörungen
  • Übergewicht

Übermäßig starkes Schwitzen im Schlaf (Nachtschweiß) ist oft ein Zeichen für die nächtliche Hyperhidrose und wird möglicherweise durch systematische Erkrankungen wie Tuberkulose ausgelöst. Doch keine Panik, das ist natürlich nicht immer der Fall, es sollte jedoch beobachtet und ernst genommen werden.

 

Wie äußert sich Hyperhidrose?

Es gibt mehrere Formen der Hyperhidrose. Manche Körperteile sind unterschiedlich stark betroffen, deshalb unterscheidet man zwischen folgenden:

✓ Axilläre Hyperhidrose

Wie der Name schon voraussagt handelt es sich dabei um übermäßiges Schwitzen in der Achselhöhle. Die Betroffenen schämen sich meist für Ihre immer nassen Achselflecken an ihrer Kleidung wie zum Beispiel Hemden.

✓ Craniofaciale Hyperhidrose

Bei der Craniofacialen Hyperhidrose schwitzt man vermehrt im Gesicht und Hals.

✓ Plantare Hyperhidrose

Hier schwitzt man sehr stark an der Fußsohle.

✓ Palmare Hyperhidrose

Bei der Palmaren Hyperhidrose leidet man unter sehr starkem Handschweiß.

✓ Trunkuläre Hyperhidrose

Diese Art der Hyperhidrose ist eher selten. Bei der Trunkulären Hyperhidrose schwitzt man stark am Gesäß oder in der Leistengegend.

 

MiraDry® München ist für die Behandlung von übermäßigen Schwitzen (Hyperhidrose) in den Achseln entwickelt worden. Aber auch starkes Schwitzen in anderen Körperpartien wie der Gesäß- und Leistenregion, der Beine, der Brust, dem Bauch und auch dem Rücken sind prinzipiell mit miraDry® München behandelbar, jedoch erst nach vorheriger Untersuchung.

 

Beratung anfordern

Sprechstunde Online buchen

Buchen Sie direkt Online einen Termin bei mir!

 

Sprechstunde in München

Sprechstunde in Aschaffenburg