Motiva Brustimplantate

Brustimplantate und ihre Sicherheit sind entscheidend für ein zufriedenstellendes Ergebnis bei Brustvergrößerungen. Brustoperationen werden hauptsächlich mit Einsatz von Silikonimplantaten durchgeführt. Sicherheit steht dabei an oberster Stelle. Implantate von Motiva werden von Dr. Maximilian Eder bevorzugt verwendet.

Bei der Brustvergrößerung müssen die Implantate aus medizinisch unbedenklichen Silikonen gefertigt sein. Solche Silikone sollten umfassend chemisch, physisch und biologisch getestet sein. Motiva Implantate sind aufgrund ihrer fortschrittlichen Materialien besonders sicher.

„Als Spezialist für Brustoperationen in München befasse ich mich laufend mit den zur Verfügung stehenden Implantaten sowie Neuheiten. Motiva Brustimplantate zeichnen sich durch ihr innovatives Design und ihre gute Verträglichkeit aus.”

Dr. Maximilian Eder

Höchste Qualität von Motiva Brustimplantaten von Studie(n) bestätigt

Die Motiva Implantate Rohmaterialien stammen von Nusil, dem größten und renommiertesten Silikon-Hersteller für medizinische Zwecke in den USA. Sie haben zahlreiche mechanische Tests durchlaufen und entsprechen den folgenden Standards oder übertreffen diese sogar:

Die Oberfläche wurde neben allen anderen Bestandteilen von Motival entwickelt und zertifiziert. Sie entsprechen der ISO-14607:2018.

Motiva gewährt daher die „Always Confident”-Garantie für die gesamte Lebensdauer des Implantats gegen Bruch. Zusätzliche Garantien sind separat auf Motiva erhältlich.

In einer Studie von Establishment Labs über 5 Jahren wurde die hervorragende Qualität von Motiva Implantaten bestätigt. Die Ergebnisse zeigen ein niedriges Risiko und eine sehr gute Verträglichkeit von Motiva Implantaten. Dazu steht ein PDF zum download zur Verfügung.

Oberflächen & Hüllendesign von Motiva Implantaten

Motiva Brustimplantate verfügen über eine spezielle Oberfläche mit einer Mikro- und Nano-Texturierung.​1​ Diese Art von Oberflächen wird durch die Herstellung ohne Fremdmaterialien erreicht. Salz und Zucker wird nach wie vor bei anderen Implantatherstellern verwendet, um eine raue Textur zu schaffen. Bei Motiva wird komplett auf diese Fremdkörper verzichtet.

Auch das Hüllendesign der Motiva Brustimplantate entspricht modernsten Standards. Sie dient als Struktur, die alle Einzelteile des Implantats mit der gleichen Zugkraft verbindet. Dank der fortschrittlichen Materialien lassen sich Motiva Brustimplantate deutlich einfacher einbringen. Für den Eingriff ist nur ein sehr kleiner Einschnitt von ca. 2,5 cm Länge erforderlich. Dr. Eder wendet die “Minimal-Scar-Technik” standardmäßig bei Brustvergrößerungen mit Implantat an. Durch die “No-Touch-Technik” wird zudem das Risiko der Kapselfibrose minimiert. 

Bessere Verträglichkeit dank spezieller Oberflächenstruktur

Die Oberflächenstruktur entsteht speziell aufgrund des Verzichts von körperfremden Materialien. So ermöglicht die Oberfläche eine natürliche Interaktion zwischen Implantat und umliegenden Gewebe. Die Brustimplantate passen sich dadurch außerdem den natürlichen Bewegungen der Brust an und sind besser verträglich. So wird nicht zuletzt das Risiko einer Implantatrotation erheblich verringert. 

Hochleistungshülle mit TrueMonobloc® Technologie

Die Hülle des Implantats führt dank TrueMonobloc® Technologie dazu, dass sie über eine höhere Stärke und dadurch längere Lebensdauer verfügt. Der Vorteil dieser Produkttechnologie ist, dass das Implantat mit viel kleineren Schnitten als die Standardgröße eingesetzt wird. Die Motiva Implantate sind zu 100% mit Gel gefüllt. Dadurch werden Falten und Wellen reduziert.

Motiva Implantate - Kohäsivität

Gelformen von Motiva

Für Brustimplantate von Motiva stehen drei verschiedene Gelformen zur Auswahl:

  • Progressive Gel (hohe Viskosität, mittlere Elastizität)
  • Progressive Gel PLUS™ (mittlere Viskosität, hohe Elastizität)
  • Progressive Gel Ultima™ (niedrige Viskosität, sehr hohe Elastizität)

Progressive Gel PLUS™ verleiht der Brust mehr Fülle im oberen und unteren Brustpol und sorgt so für ein jüngeres und aktiveres Aussehen. Progressive Gel Ultima™ hingegen sorgt für eine natürliche Optik und Haptik. 

Motiva Ergonomix Implantate mit True Tissue Technology 

Unabhängig von der Gelform passen sich alle Motiva Ergonomix Implantate der natürlichen Brustform an.

Sie behalten beim Hinlegen ihre runde Form, während sie beim Stehen eine natürliche Tropfenform annehmen.

Motiva Ergonomix Implantate mit True Tissue Technology
Motiva Ergonomix Implantate mit True Tissue Technology™

„Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass Brustimplantate von Motiva äußerst natürliche Ergebnisse ermöglichen. Sie passen sich dank der Konsistenz des Gels an die Brustform an.”

Dr. Maximilian Eder

Was ist eine Schutzschichtanzeige?

Für zusätzliche Sicherheit verfügen Motiva Implantate über eine patentierte Schutzschicht. Diese reduziert das Austreten des Silikongels auf ein Minimum und vermindert damit das Risiko einer Kapselkontraktur. Optisch ist diese Schutzschicht als hellblaue Tönung sichtbar, die als visueller Sicherheitsindikator dient. Der Chirurg kann damit jedes Implantat ganz einfach und mit einem Blick auf Unversehrtheit überprüfen.

Q Inside Safety Technology™ von Motiva

Mittels einer elektronischen Seriennummer ermöglicht die Q Inside Safety Technology™ die Kontrolle und Verifizierung der einzelnen Implantate. Dank dieser Seriennummer kann jedes Implantat jederzeit von außen mit Hilfe eines Handlesegerätes identifiziert werden.

Zudem versorgt diese elektronische Identifizierung das medizinische Personal am Behandlungsort über sichere und genaue Daten zum verwendeten Brustimplantat.

Q Inside Safety Technology™ von Motiva
Q Inside Safety Technology™ von Motiva

Zusammenfassung – Ihre Vorteile mit Motiva Brustimplantaten

Die Brustimplantate von Motiva erfüllen alle erforderlichen Standards, sind innovativ und  an die Bedürfnisse der jeweiligen Patientin angepasst. Informieren Sie sich dazu gerne ausführlich in der Praxis von Dr. Eder in München.

  1. 1.
    Quirós MC, Bolaños MC, Fassero JJ. Six-Year Prospective Outcomes of Primary Breast Augmentation With Nano Surface Implants. Aesthetic Surgery Journal. Published online November 13, 2018:495-508. doi:10.1093/asj/sjy196