Hilfe – Ist mein Penis zu klein?

Ist mein Penis zu klein? Wie Männer ihren Leidensdruck verringern können

Die Frage nach der durchschnittlichen Größe des männlichen Glieds wirft viele Fragen auf. Vielfach wurde auf Länge, Durchmesser und Volumen aufmerksam gemacht. Doch die sorgenden Fragen vieler Männer scheinen sich dadurch nicht aus der Welt schaffen zu lassen. Wann ist der Penis also wirklich zu klein? Und kann man seinen Penis vergrößern lassen?

Wann ist mein Penis zu klein?

In der Praxis gibt es kein Mindestmaß, welches ausgefüllt werden müsste, um von einem Penis von zumindest durchschnittlicher Größe sprechen zu können. Aus biologischer Sicht ist das männliche Glied unabhängig vieler Größenfragen funktionstüchtig. Entscheidend ist vielmehr die Erektionsfähigkeit, die gegeben sein muss.

Da der Penis als Statussymbol für viele Männer eine wichtige Rolle spielt, kommt es dennoch zu sensiblen Fragen bezüglich der Bemessung. Eine Reihe von Falschinformationen im Internet, sowie eine durch pornografische Anomalien verschobene Wahrnehmung tragen zumeist zur Sorge um den kleinen Penis bei.

Nach wie vor sind viele Männer der Meinung, ihr erigierter Penis sollte 17 cm oder gar 19 cm lang sein. Der offizielle Durchschnitt nach jüngsten Untersuchungen liegt in Deutschland, in erigiertem Zustand, bei 13,8 cm.

Unsicherheit ausmerzen

Die negativen Auswirkungen eines zu kleinen Penis reichen derweil über die Befriedigung beim Sex hinaus. Männer, die ihr Glied als zu kurz empfinden, leiden oft schon in ganz alltäglichen Situationen darunter. 

Tritt dieser Leidensdruck tatsächlich auf, so steigert dies die eigene Unsicherheit zusätzlich und es entwickelt sich eine Spirale der Gedanken, aus der es keinen Ausweg zu geben scheint. Betroffene Männer leiden häufig unter einem verminderten Selbstwertgefühl. Um im Alltag eine möglichst kleine Angriffsfläche zu bieten, ziehen sie sich häufig in sich zurück und kapseln sich von einem natürlichen sozialen Umfeld ab.

Bereits diese soziale Zurückgezogenheit schränkt nicht nur Freundschaften, sondern auch sexuelle Beziehungen ein. Hinzu kommt vielleicht noch eine unnatürliche Scheu vor dem Geschlechtsverkehr, da auch von Seiten der Partnerin eine hämische Reaktion befürchtet wird. 

Physische Auswege

Im Internet mangelt es nicht an Anzeigen, welche unsicheren Männern zu ihrer Zielgruppe machen. Wunderpillen oder Salben versprechen binnen weniger Tage einen Zuwachs von mehreren Zentimetern. So mancher Mann ist in seiner Verzweiflung dazu bereit, trotz anfänglicher Bedenken viel Geld für solche Hehlerei in die Hand zu nehmen.

Dabei gibt es inzwischen medizinische Ansätze, um sich des Problems anzunehmen. Das auf den ersten Blick genetisch prädestinierte Problem kann demnach gelöst werden, um Unsicherheiten und Selbstzweifel aus dem Weg zu räumen. Die operative Verlängerung des Penis bietet die Chance, je nach Ausgangslage zwei bis viereinhalb Zentimeter an Länge zu gewinnen.

Bei der Penisverlängerung erfolgt zunächst eine Verlagerung des innen liegenden Teils des Gewebes nach außen. Der Chirurg setzt dazu einen kleinen Schnitt im Bereich des Schamhaars und löst die vorderen Haltebänder des Penis vom Beckenknochen.

Der Durchmesser des Penis, welcher bekanntlich einen großen Einfluss auf die Stimulierung beim Geschlechtsverkehr hat, kann durch eine Verdickung des Penis erreicht werden. Für diesen Zweck wird zumeist Eigenfett eingesetzt, welches am Bauch oder den Oberschenkeln entnommen wird. Nach einer kurzen Aufbereitung kann dieses körpereigene Material dazu eingesetzt werden, die Verdickung des Penis zu erreichen.

Zudem ist es je nach Ausgangsgewicht durch eine Reduktion des Körperfetts möglich, den Penis größer erscheinen zu lassen. Bei normalgewichtigen Männern wirkt das Glied etwas größer, da nur ein zu vernachlässigender Teil durch das Fettgewebe verdeckt wird. Je nach Dicke der natürlichen Fettschicht ergibt sich ansonsten eine optische Verkürzung des Glieds, die jedoch eindeutig reversibel ist.

Die psychologische Behandlung

Nicht jeder Mann, der seinen Penis für zu klein hält, macht sich diese Sorgen mit Blick auf die Datenlage zurecht. In einigen Fällen sind es deshalb keine physischen Veränderungen, die zur nachhaltigen Lösung des Problems führen, sondern psychologische Ansätze.

Erste Zweifel an der ausreichenden Länge des Penis, die zumeist schon in der Jugend auftreten, verbunden mit einem traumatischen Erlebnis können für eine solche Neurose verantwortlich sein.

Fällt dieses Problem allein in die persönliche Sphäre, so kann die Psychotherapie für Entlastung sorgen. Kommt es in der Partnerschaft zu Spannungen, die den vermeintlich zu kurzen Penis und die damit verbundenen Selbstzweifel als Auslöser haben, so kommt auch die Sexualtherapie in Betracht. Sie richtet sich explizit an beide Partner und bezieht dabei weitere intime Fragen des Sexuallebens mit ein.

Doch liegt der Fall vor, dass es sich ganz konkret um einen tatsächlich kleinen Penis oder ein als zu klein wahr genommenes Glied handelt, kann ein einfacher operativer Eingriff das Leiden des Mannes recht schnell mindern.

Ein größerer Penis – es kann so einfach sein

Wir können an dieser Stelle nur anmerken, wie unkompliziert es ist, Männern mit sehr kleinem Penis diesen enormen Leidensdruck zu nehmen. Klar gibt es im Internet viele Tipps und scheinbar mehrere Wege seinen Penis zu vergrößern. Will man aber ein dauerhaft gutes Ergebnis, gibt es nur einen klaren Weg.

Eine operative Penisverlängerung, im Rahmen derer die Penis-Haltebänder am knöchernen Becken durchtrennt werden, oder eine Penisverdickung durch die Injektion von Eigenfett sind tausendfach erprobte Operationsmethoden, welche zu nachhaltigen und vor allem Zielführenden Ergebnissen sorgen!

Wenn auch sie sich für eine Vergrößerung ihres Penis interessieren, sie ein völlig neues Gefühl von Männlichkeit erfahren möchten – lesen sie hier weiter: Penisvergrößerung München und Aschaffenburg

Zu kleine Brüste - meinem Freund gefallen große Oberweiten!
Zu kleine Brüste – meinem Freund gefallen große Oberweiten!
5 Tipps für einen großen Penis – was funktioniert wirklich?
5 Tipps für einen großen Penis - was funktioniert wirklich?
PD Dr. Med. Maximillian Eder

Ich interessiere mich für

SPRECHSTUNDE ONLINE BUCHEN
Buchen Sie direkt Online einen Termin bei mir!

Sprechstunde in MünchenSprechstunde in Aschaffenburg

Geprüft durch Dr. Maximilian Eder

Dr. Maximilian Eder ist seit vielen Jahren Spezialist der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie.
Besonders die Brustvergrößerung München wie auch die Schamlippenverkleinerung und die Penisvergrößerung zählen zu Spezialgebieten von Dr Maximilian Eder.
Die Informationen auf dieser Seite wurden von Dr. Eder geprüft und beruhen auf den höchsten medizinischen Standards der Plastischen Chirurgie. Nähere Informationen und wissenschaftliche Publikationen finden Sie unter „Über Dr. Eder“.