Brustvergrößerung- welche Körbchengröße ist für mich die Richtige?

Viele Frauen verspüren eine Unzufriedenheit mit ihrem Dekolleté. Der Wunsch nach einer Brustvergrößerung kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Nach einer Schwangerschaft oder einem großen Verlust an Körpergewicht kann es vorkommen, dass die Brüste erschlaffen oder ein Hängebusen entsteht.

Auch wünschen sich manche Frauen ein größeres Brustvolumen, da ihre Brüste von Natur aus, ihrem Empfinden nach, zu klein oder asymmetrisch sind.

Viele Frauen können die Größe des Busens nicht richtig einschätzen

Ganz gleich aus welchem Grund Sie sich eine Veränderung wünschen, eine Brustvergrößerung hilft Ihnen, ein gestärktes Selbstbewusstsein zu erlangen und so mehr Lebensfreude zu verspüren.

Die plastische und ästhetische Chirurgie kann Ihnen Ihren Traum einer perfekten Oberweite erfüllen. Doch was genau ist denn die perfekte Oberweite?

Viele Frauen können nicht richtig einschätzen, welche Größe der Brust für sie passend ist. Damit Sie nach dem Eingriff das perfekte Ergebnis erhalten, welches Sie sich wünschen, sollten Sie ein ausführliches Beratungsgespräch mit Ihrem Chirurgen führen.

Dieser kann Sie beraten und auf Ihre Bedürfnisse eingehen.

Im Beratungsgespräch die richtige Brustgröße finden

Kann der Chirurg das Risiko minimieren?

Wichtig ist, dass Sie sich selbst gut überlegen, welche Größe Ihnen vorschwebt und diese Gedanken weiter noch mit Ihrem Facharzt für plastische Chirurgie besprechen. Dieser kann Ihnen mit viel Erfahrung in einem Beratungsgespräch zur Seite stehen und ganz neue Aspekte beleuchten, die Sie bisher noch nicht bedacht haben.

So ist es, vor allem wenn Sie sich ein natürlich wirkendes Ergebnis wünschen, wichtig, dass die neue Größe Ihrer Brust zu Ihrem Körper passt. Dieses kann ein Facharzt besser einschätzen und Ihnen beispielsweise durch Einlagen in Ihren BH verdeutlichen.

Außerdem gibt es die Möglichkeit durche eine 3D Simulation die Wirkung einer Operation zu verdeutlichen.

3D Simulation für ein optimales Ergebnis

Um Ihren Patienten eine möglichst anschauliche und realistische Vorstellung der gewünschten Brustgröße verschaffen zu können, arbeiten manche plastischen Chirurgen mit einer 3D Simulation. Hierbei wird Ihr Körper fotografiert und in einer Simulation vom Hals bis zur Hüfte drehbar und dreidimensional abgebildet.

Aus diesem Modell können alle möglichen Implantate abgebildet werden, die so in Relation zum Körper sichtbar sind. Hiermit ist es für Sie viel besser möglich das Ergebnis der Operation realistisch einzuschätzen und deren Wirkung auf dem eigenen Körper zu sehen.

Dank der Tatsache, dass sich alle Formen und Größen der Brustimplantate abbilden lassen, können Sie einen direkten Vergleich zwischen diesen ziehen.

Hierbei sehen Sie vielleicht, dass die, von Ihnen gewünschte Brustgröße, auf Ihrem Körper nicht so wirkt, wie gedacht und dann die richtige Brustgröße für Sie auswählen.

Welche Unterschiede gibt es bei den Implantaten?

In welchen Größen gibt es Silikonimplantate?

Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Brustvergrößerung: Der Einsatz von Eigenfett oder Implantaten. Bei Brustimplantaten ist es hilfreich sich zunächst gut zu informieren und weitere Details in einem Beratungsgespräch zu besprechen. Grundsätzlich gibt es in Größe, Material und Form der Brustimplantate entsprechende Unterschiede.

Die Form betreffend wird zwischen einerseits dem runden Implantat und andererseits dem sogenannten tropfenförmigen Implantat entschieden. Runde Implantate suggerieren die Wirkung eines Push-up BHs, welcher den oberen Teil der Brust nach oben drückt und somit die gesamte Brust voller erscheinen lässt.

Auch ohne BH hat eine Brust mit eingesetztem runden Implantat diese volle Form, die von vielen als „sexy“ bezeichnet wird, andererseits aber auch weniger natürlich wirkt.

Tropfenförmige Implantate haben hingegen eine natürliche Wirkung, da diese eher der natürlichen Form einer weiblichen Brust gleicht. Der untere Teil der Brust ist im Gegensatz zu runden Implantaten weniger gefüllt als der obere, wodurch die Brustform natürlicher und weniger bearbeitet wirken kann. Die Wahl zwischen diesen beiden Formen kann je nach persönlicher Vorliebe und Vorstellung variieren.

Ein C-Körbchen ist die beliebteste Körbchengröße

Wichtig ist zunächst, dass die Körbchengröße für Sie die richtige ist, die Sie persönlich sich wünschen. Viele Frauen wünschen sich eine relativ natürliche Veränderung, dafür sollte die neue Größe so gewählt werden, dass diese zum Gesamtbild des eigenen Körpers passt.

Bei einer sehr zierlichen Figur kann eine größere Brust auch unnatürlich und unpassend wirken.

Beliebt ist, je nach Körperform, ein B- und vor allem C-Körbchen. Studien zufolge findet auch über die Hälfte aller befragten Männer ein C-Körbchen am attraktivsten. Sehr kleine oder große Brüste finden bei relativ wenigen der Befragten Anklang.

Bei Durchführung der gleichen Studie fällt auf, dass auch die meisten Frauen relativ gleiche Ansichten haben. So bevorzugen auch sie meist ein C-Körbchen.

Narbenbildung bei der Bruststraffung - Schnitttechniken und Nachsorge
Narbenbildung bei der Bruststraffung – Schnitttechniken und Nachsorge
Brustimplantate – Vor oder Hinter den Brustmuskel?
Brustimplantate - Vor oder Hinter den Brustmuskel?
PD Dr. Med. Maximillian Eder

Ich interessiere mich für

SPRECHSTUNDE ONLINE BUCHEN
Buchen Sie direkt Online einen Termin bei mir!

Sprechstunde in MünchenSprechstunde in Aschaffenburg

Geprüft durch Dr. Maximilian Eder

Dr. Maximilian Eder ist seit vielen Jahren Spezialist der Ästhetischen und Plastischen Chirurgie.
Besonders die Brustvergrößerung München wie auch die Schamlippenverkleinerung und die Penisvergrößerung zählen zu Spezialgebieten von Dr Maximilian Eder.
Die Informationen auf dieser Seite wurden von Dr. Eder geprüft und beruhen auf den höchsten medizinischen Standards der Plastischen Chirurgie. Nähere Informationen und wissenschaftliche Publikationen finden Sie unter „Über Dr. Eder“.